Advertisement

Auswertung

  • Alfred H. Henning
  • Karl Krekeler
  • Arne Rothenpieler
Chapter
  • 10 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1506)

Zusammenfassung

Die Zugprüfung erfolgte bei VM I bis VM IV mit einer Vorschubgeschwindigkeit von 100 mm/min bei VM V mit einer Spannungssteigerung von 10 kp/ cm2 • sec. In beiden Fällen wurde dadurch die Belastung so aufgebracht, daß nur eine geringe Beeinflussung der Festigkeit durch die Geschwindigkeit auftreten konnte. VM I wurde bei 93° C warmgereckt, und in Reckrichtung wurden Probestäbe ausgestanzt. Bei ungerecktem und wenig gerecktem Material zeigten sich im Spannungs-Dehnungs-Diagramm eine obere und eine untere Streckgrenze und dann ein darüber hinausgehender Lastanstieg bis zum Bruch der Probe. Mit steigendem Reckgrad fallen obere und untere Streckgrenze zusammen und äußern sich in einem Knick im. Spannungs-Dehnungs-Diagramm. Bei hohen Reckgraden verläuft der Spannungsnastieg fast linear bis zum Bruch. In Abb. 10 sind für VM I die Spannung an der oberen Streckgrenze σSo, die Spannung an der unteren Streckgrenze σ Su und die Bruchspannung σB in Abhängigkeit vom Reckgrad δ R dargestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1965

Authors and Affiliations

  • Alfred H. Henning
    • 1
  • Karl Krekeler
    • 1
  • Arne Rothenpieler
    • 1
  1. 1.Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und HandwerkRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations