Advertisement

Der einzelne Diatensor

  • E. Budde
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Der Tensor hat drei aufeinander senkrecht stehende Konstituenten. Wir betrachten nun ein von R. H. Weber eingeführtes allgemeineres Gebilde, welches drei Konstituenten t ξ , t η ,t ζ hat, und ordnen diesen drei Konstituenten drei entsprechende Achsen 1) zu, die aber beliebige Winkel miteinander machen können; dieses Gebilde nennen wir, vorerst ohne Rücksicht auf die in § 1 gegebene Definition, einen Diatensor. Die Doppelrichtungen der Achsen bezeichnen wir als Doppelrichtungen der ξ, η, ζ . Einen gegebenen Vektor A kann man erstens rechtwinklig, zweitens durch Parallelprojektion auf die Achsen der ξ, η, ζ projizieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1914

Authors and Affiliations

  • E. Budde
    • 1
  1. 1.FeldafingDeutschland

Personalised recommendations