Advertisement

Die Voigtsche Ableitung des Tensorbegriffes

  • E. Budde
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Ein Vektor hat Betrag und Richtung, welch letztere in einem rechtwinkligen Koordinatensystem der x, y, z durch drei Richtungskosinus α l, α 2, α 3 bestimmt ist. Gibt man den α umgekehrte Vorzeichen, so kehrt sich die Richtung des Vektors um. Die Betrachtung von deformierenden Bewegungen und Kräften führt nun zu der Wahrnehmung, daß Größen existieren, die nicht durch einen Betrag und eine Richtung, sondern durch einen Betrag und eine Doppelrichtung charakterisiert sind. Den einfachsten Fall dieser Art hat man vor sich, wenn man sich vorstellt, eine homogene Strecke werde, ohne daß die Lage ihres Schwerpunktes sich ändert, nach ihrer Doppelrichtung gedehnt. Für diese Dehnung sind dann die beiden entgegengesetzten Richtungen, nach welchen sie stattfindet, offenbar gleichwertig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1914

Authors and Affiliations

  • E. Budde
    • 1
  1. 1.FeldafingDeutschland

Personalised recommendations