Advertisement

Zusammenfassung

  • Walther Wegener
  • Bernhard Schuler
Chapter
  • 12 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1536)

Zusammenfassung

Es wurden die Reibungskoeffizienten von bewegten und stillstehenden Fäden bei der Umschlingung eines zylindrischen Reibkörpers ermittelt. Für die Messungen fand ein F-Meter R 1082 T der Firma Rothschild, Zürich, Verwendung. Bei den Untersuchungen wurde eine Anzahl von möglichen Einflußfaktoren variiert. Diese waren die Fadengeschwindigkeit, der Umschlingungswinkel, die vor dem Reibkörper angreifende Kraft S1, der Reibkörperdurchmesser, die Oberflächenbeschaffenheit des Reibkörpers, die Reibkörpertemperatur, die Garn- und die Zwirndrehung, die Garnnummer, die Avivagemenge, die Schlichteart, die Raumtemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Auf Grund der Meßergebnisse konnte ermittelt werden, daß die Reibungskoeffizienten von den genannten Einflußfaktoren abhängig sind. Nur die Garnnummer und die Härte des Reibkörpers hatten im vorliegenden Fall keinen Einfluß auf die Höhe der Reibungskoeffizienten.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1965

Authors and Affiliations

  • Walther Wegener
  • Bernhard Schuler

There are no affiliations available

Personalised recommendations