Advertisement

Die spätere Entwickelung der Radikaltheorie. Die Typentheorie von Williamson und Gerhardt 1849–1854

  • Edv. Hjelt

Zusammenfassung

Der Begriff „chemischer Typus“ war eine Frucht der Substitutionstheorie, die in das unitarische System mündete. Der Radikalbegriff wieder hatte seine Wurzel in der dualistischen Anschauungsweise. Sie stellten aber nicht unvereinbare Gegensätze dar, auch wenn sie während der Zeit, die wir jetzt geschildert haben, einander feindlich gegenüber standen. Die Versöhnung zwischen ihnen erhielt ihren Ausdruck in der neueren Typentheorie, die unmerklich während der Streite der vierziger Jahre sich vorbereitet hatte und am Ende des Dezenniums eine bestimmtere Form annahm.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1916

Authors and Affiliations

  • Edv. Hjelt
    • 1
  1. 1.Universität HelsingforsHelsingforsFinland

Personalised recommendations