Advertisement

Liebigs Theorie der mehrbasischen Säuren. Die Bestrebungen Gerhardts und Laurents. Das unitarische System. Homologie. (1839–1848.)

  • Edv. Hjelt

Zusammenfassung

Wir sind in dem Vorhergehenden dem Streite über die Substitutionserscheinungen und der auf diesen gegründeten Lehre von den chemischen Typen bis zum Jahre 1845 gefolgt, wo er als beendigt betrachtet werden kann. Der Streit hatte mehr als zehn Jahre gedauert, und so unfruchtbar er oft zu sein schien, wurde er doch von eingreifender Bedeutung für die Entwickelung der organischen Chemie. Die auf die elektrochemischen Gegensätze gegründete dualistische Auffassung mußte einer unitarischeren Betrachtungsweise von der Zusammensetzung der organischen Verbindungen weichen. Die Verbindungen, auch die, welche mehr als zwei Elemente enthalten, wurden als ein Ganzes betrachtet, und man war nicht mehr gezwungen, in ihnen Bestandteile anzunehmen, von welchen jeder eine geschlossene Atomgruppe bildet. Dazu hatten aber auch andere Untersuchungen als diejenigen mitgewirkt, welche sich auf die Substitutionserscheinungen bezogen. Zunächst haben wir in dieser Hinsicht Liebigs Arbeit über die mehrbasischen Säuren zu beachten, weshalb wir uns um einige Jahre zurückversetzen müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1916

Authors and Affiliations

  • Edv. Hjelt
    • 1
  1. 1.Universität HelsingforsHelsingforsFinland

Personalised recommendations