Advertisement

Sättigungsgrad, Kohlenstoffäquivalent und Menge eutektischen Graphits

  • Wilhelm Patterson
  • Hermann Schenck
  • Franz Neumann
Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1622)

Zusammenfassung

Wie schon erwähnt, ist das bei der Erstarrung entstehende Gefüge neben den Abkühlungs- und Keimbildungsbedingungen von der chemischen Zusammensetzung abhängig. Bei der Bewertung des Gußeisens werden die verschiedenen Eigenschaften, wie Festigkeit, Härte, Lunkerneigung oder die von W. Parrerson [12] eingeführten Begriffe »Reifegrad« und »Relative Härte«, zu der chemischen Zusammensetzung in Beziehung gebracht, wobei als Maßzahl für die chemische Zusammensetzung meist der Sättigungsgrad verwendet wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1966

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Patterson
    • 1
    • 2
  • Hermann Schenck
    • 1
    • 2
  • Franz Neumann
    • 1
    • 2
  1. 1.Gießerei-InstitutRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland
  2. 2.Institut für EisenhüttenwesenRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations