Advertisement

Bildung und Zusammenstellung der Modelle für die Herstellung von Walzstahlfertigerzeugnissen

  • Hermann Wenzel
  • Helmut Schaefer
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1706)

Zusammenfassung

Die Verarbeitung der Rohstoffe im gemischten Hüttenwerk beginnt mit der Roheisenerzeugung im Hochofen. Als Eisenträger werden Eisenerze in klassierter, stückiger Form und, in Sinteranlagen noch weiter aufbereitet, als Hüttensinter sowie Verfahrensrückstände wie Schlacken und Walzzunder, Schrott, Abbrände und Gichtstaub eingesetzt. Die Mengenverhältnisse im Bundesgebiet sind aus Tafel 1 zu entnehmen. Die Erze stammen zum Teil aus inländischer, zum Teil aus ausländischer Förderung. In den letzten Jahren ist der Anteil der Inlandserze immer weiter zurückgegangen; im Bundesdurchschnitt wurden im Jahre 1964 noch 9,8% des Fe-Gehalts am metallischen Einsatz in den Hochofen von inländischen Erzen gestellt. Diese Durchschnittszahl ist durch die Hüttenwerke im Siegerland und Salzgitter wesentlich höher als es dem Ruhrdurchschnitt, der zur Zeit bei 3–4% Inlandserzeinsatz liegen dürfte, entspricht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1966

Authors and Affiliations

  • Hermann Wenzel
    • 1
  • Helmut Schaefer
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für EnergiewirtschaftTechn. Hochschule KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations