Advertisement

Bildung von Modellfällen für Verfahrensabläufe und Typisierung der Energieverbrauchswerte in den einzelnen Fertigungsstufen

  • Hermann Wenzel
  • Helmut Schaefer
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1706)

Zusammenfassung

In den vorigen Abschnitten wurde dargelegt, welche zahlreichen Einflußgrößen sich im Hüttenwerk auf die Energieverbrauchscharakteristik der einzelnen Fertigungsstufen auswirken und in welchen Grenzen sich der spezifische Strom- und Wärmebedarf bei der Herstellung von nach Art und Qualität klar definierten, Walzstahlfertigerzeugnissen z. B. eines Stabstahls mit bestimmtem Profil (Rundstahl), vorgegebener Abmessung (z. B. 40 mm Ø) und festgelegter Stahlqualität (z. B. MU St 3) verändern kann. Wie angedeutet, hat jede der aufgeführten Fertigungsstufen eine bestimmte Energieverbrauchscharakteristik, die entweder auf Grund von Messungen allein oder mit Hilfe statistischer Methoden in Energieverbrauchskennlinien darstellbar ist; eine derartige Kennlinie zeigt die Abhängigkeit des Energieverbrauchs von der Fertigungsmenge und/oder anderen Einflußgrößen (vgl. Abschnitt 3.3). Fehlen die zur Berechnung einer Kennlinie notwendigen Messungen oder Betriebsangaben, so muß für die betreffenden Fertigungsstufen ersatzweise mit festen Verbrauchskennzahlen gerechnet werden, die jedoch immer nur für einen bestimmten Betriebspunkt (Fertigungsmenge, Belastungsgrad) unter Voraussetzung einer bestimmten Anlage und eines bestimmten Energieträgers gelten. Bei den Betriebsaufschreibungen in den Hüttenwerken werden die spezifischen Energieverbrauchszahlen nach Anlagen und Fertigungsstraßen zusammengestellt und wegen des damit verbundenen erheblichen Aufwandes, nicht nach den einzelnen Fertigerzeugnissen aufgeschlüsselt.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1966

Authors and Affiliations

  • Hermann Wenzel
    • 1
  • Helmut Schaefer
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für EnergiewirtschaftTechn. Hochschule KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations