Advertisement

Mittlerer Längsfehler des Polygonzuges

  • Oskar Niemczyk
  • Heinz Wesemann
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1189)

Zusammenfassung

Von den drei wichtigsten Arten der optischen Streckenmessung
  1. 1.

    Streckenmessung mit Doppelbildentfernungsmessern,

     
  2. 2.

    Streckenmessung mit Theodolit und Basislatte,

     
  3. 3.

    Streckenmessung mit Distanzstrich- und Kurventachymetern

     
eignet sich nach O.v. Gruber [19] vor allem das unter 2. genannte Verfahren zur Messung langer Polygonzüge. Die Genauigkeit dieses Verfahrens, die zwar gegenüber der optischen Streckenmessung mit Doppelbildentfernungsmessern geringer ist, kann jedoch bei längeren Strecken durch Unterteilung, besser noch durch Einschaltung einer oder mehrerer Hilfsgrundlinien wesentlich gesteigert werden. Der besondere Vorteil der indirekten Streckenmessung mit Theodolit und Basislatte liegt darin, daß die zu messende Strecke an sich beliebig lang gewählt werden kann, wodurch sich schnelle Arbeitsfortschritte und damit auch ein großes Maß an Wirtschaftlichkeit erzielen lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1963

Authors and Affiliations

  • Oskar Niemczyk
  • Heinz Wesemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations