Advertisement

Zusammenfassung

Es ist ein 38 km langer, gestreckter Richtungszug im Oktober/November 1960 sowohl mit dem Meridianweiser als auch mit dem Theodolit ausgeführt worden (Anlage 5). Die Ergebnisse dieser Messungen sind in Tab. 8 einander gegenübergestellt. Der Polygonzug wurde mit einem Theo 010, der Meridianweiserzug mit einem Gerät MW 3c beobachtet. Im Unterschied zu dem bisher näher untersuchten Instrument MW 4 a war bei dem Gerät MW 3 c der 50cc-Theodolit durch einen Sekundentheodolit ersetzt worden. Der kreiseltechnische Teil blieb unverändert und entsprach somit demjenigen des Meridian weisers MW 4a.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1963

Authors and Affiliations

  • Oskar Niemczyk
  • Heinz Wesemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations