Advertisement

Formänderungswiderstand

  • Oskar Pawelski
  • Eberhard Neuschütz
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1775)

Zusammenfassung

Für die Vorausberechnung des Kraft- und Arbeitsbedarfs beim Walzen auf flacher Bahn sind mehrere Theorien bekannt, die befriedigende Ergebnisse liefern, wenn die Reibung im Walzspalt genau genug berücksichtigt wird [1, 2, 3, 4]. Beim Kaliberwalzen dagegen sind die Verhältnisse verwickelter, da neben dem Reibungseinfluß auch der Einfluß der Umformgeometrie mathematisch schwer zu beschreiben ist. Die Zahl der Arbeiten, die sich mit der Bestimmung des Kraftbedarfs beim Walzen in Kalibern befassen, ist dementsprechend gering. Erwähnt seien zunächst die grundlegenden Versuche von J. Puppe [5], der die Walzkräfte beim Auswalzen von Knüppeln, Winkeln, U- und I-Eisen ermittelte. Aus diesen Untersuchungen leiteten E. Siebel und W. Lueg [6] eine Abhängigkeit des mittleren Formänderungswiderstands von einer Geometriekenngröße ab. Sie stellten den mittleren Formänderungswiderstand als Funktion des mittleren Höhen-Durchmesser-Verhältnisses h 1/D dar, Abb. 1. Dadurch kommt der beherrschende Einfluß der Walzgeometrie auf den Kraftbedarf deutlich zum Ausdruck. Allerdings muß dazu bemerkt werden, daß der Geometrieeinfluß durch einen Temperatureinfluß überlagert ist, da die Walztemperatur bei diesen Versuchen zwischen etwa 1050 und 1200° C schwankte. Der mittlere Formänderungswiderstand war dabei f ür einen zugeordneten Flachstich zu bestimmen, der sich ergab, wenn die Anfangs- und Endquerschnitte des im Kaliber umgeformten Walzgutes in flächengleiche Rechtecke mit der Anfangs- bzw. Endbreite des gewalzten Profils umgewandelt wurden. E. Siebel und W. Lueg [6] und H. Hoff und Th. Dahl [7] bestätigten durch weitere Versuche an Profil- und Blockwalzstraßen die Versuchsergebnisse von J. Puppe [5].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1967

Authors and Affiliations

  • Oskar Pawelski
    • 1
  • Eberhard Neuschütz
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für EisenforschungDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations