Advertisement

Güte von Kontroll- und Stichprobenkarten mit technischen Toleranzen

  • Kurt Brücker-Steinkuhl
Chapter
  • 15 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts-und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 480)

Zusammenfassung

Bei der Fabrikationsüberwachung mittels mathematisch-statistischer Methoden sind zwei Fälle zu unterscheiden: Überwachung von Fabrikationsprozessen ohne oder mit technischen Toleranzen. Im letzteren Falle, der hier ausschließlich behandelt werden soll, ist der vorgegebene Toleranzbereich meist größer als der Kontrollbereich, d. h. der Mittelwert der Verteilung kann sich bis zu einem gewissen Grade innerhalb des Toleranzbereichs frei bewegen; und die Aufgabe ist, die Bewegung des Mittelwerts an den Grenzen des Toleranzbereichs so sicher und zweckmäßig abzufangen, daß der Toleranzbereich wirtschaftlich ausgenutzt wird und daß kein merkbarer Ausschuß entsteht. Zu diesem Zweck werden an den Grenzen des Toleranzbereichß besondere Grenzen vorgesehen, deren Überschreitung durch irgendwelche Prüfgrößen als Signal für eine kritische Mittelwertsverschiebung angesehen wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 29.
    I.W. Burr, a. a. O., 361 K. Brücker-Steinkuhl, Prüfverfahren für Variable mit weitem und engem Toleranzbereich, Mitteilungsblatt für Math. Statistik, 8 (1956), 32zbMATHGoogle Scholar
  2. 31.
    Diese Analogien sind die Erklärung dafür, daß die in verschiedenen Arbeiten veröffentlichten Tabellen und Formelgrößen für Kontrollgrenz-faktoren nach ihren Zahlenwerten übereinstimmen, und zwar Tabelle 4 in I mit Tabelle 11 in II; Werte von \( \left( {{\lambda _{\alpha *}}} \right) \) nach I, 166 mit Tabelle 14 in II, wobei + \( \left( {{\lambda _{\alpha *}}} \right) \) =-l ist. I-K. Brücker-Steinkuhl, Stichprobenkarten mit Iterationen, Mitteilungsblatt für Math. Statistik, 8 (1956), 154 II-Kontrollkarten für statistische Qualitätskontrolle, Ausschuß für wirtschaftliche Fertigung e.V., Berlin und Frankfurt a.M. 1956zbMATHGoogle Scholar
  3. 33.
    K. Brücker-Steinkuhl, Prüfverfahren für Variable mit weitem und engem Toleranzbereich, Mitteilungsblatt für Math. Statistik, 8 (1956), 32zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Kurt Brücker-Steinkuhl

There are no affiliations available

Personalised recommendations