Advertisement

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Anderson, Robert L., and Robert Hermann, I Prigogine on the statistical distribution function theory of traffic flow. Operations Research, Baltimore Md 10 (1962) 2, S. 180– 196.CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    Egert, Philipp, Die mathematischen Grundlagen einer Statistik des Straßenverkehrs. Techn. Volksw. Berichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums, Nr. 30.Google Scholar
  3. [3]
    Ferschl, F., Zufallsabhängige Wirtschaftsprozesse. Wien und Würzburg 1964, Physica-Verlag.Google Scholar
  4. [4]
    Fisz, M., Wahrscheinlichkeitsrechnung und Mathematische Statistik. Berlin 1962, Deutscher Verlag der Wissenschaf ten.Google Scholar
  5. [5]
    Gnedenko, B. W., Lehrbuch der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Berlin 1957, Akademie-Verlag.Google Scholar
  6. [6]
    Grabe, Walter, Leistungsermittlung von nicht lichtsignalgesteuerten Knotenpunkten des Straßenverkehrs. Forschungsarbeiten aus dem Straßenwesen, Heft 11, Bielefeld 1954, Kirschbaum-Verlag.Google Scholar
  7. [7]
    Haight, A. Frank, Mathematical Theories of Traffic Flow. New York 1963, Academic-Press.Google Scholar
  8. [8]
    Hald, A., Statistical Theorie with Engineering Applications. New York 1952, Verlag John Wiley u. Sons.Google Scholar
  9. [9]
    Jahnke, Emde und Lösch, Tafeln Höherer Funktionen, Stuttgart 1960, Teubner Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  10. [10]
    Kellner, H., Begriffsinhalt und Aufgaben der Arbeitswissenschaft. Zentralblatt für Arbeitswissenschaft 8 (1954) 5, S. 68– 72.Google Scholar
  11. [11]
    Kendall, M. G., The advanced theorie of statistics, London 1958, Charles Griffin & Co.Google Scholar
  12. [12]
    Lahres, H., Einf ührung in die diskreten Markoff-Prozesse und ihre Anwendung. Braunschweig 1964, Verlag Friedrich Vieweg & Sohn.Google Scholar
  13. [13]
    Lehmann, E. L., Testing Statistical Hypotheses. New York 1959, John Wiley & Sons, Inc. Entliehen bei der Techn. Universität Berlin 8 Bc 1340.Google Scholar
  14. [14]
    Lienert, Gustav A., Verteilungsfreie Methoden in der Biostatistik. Meisenheim am Clan 1962, Verlag Anton Hain.Google Scholar
  15. [15]
    Linder, Arthur, Statistische Methoden. Basel und Stuttgart 1960, Birkhäuser Verlag.Google Scholar
  16. [16]
    Linder, Arthur, Statistische Methoden. Basel 1951, Birkhäuser Verlag (kleiner Linder).Google Scholar
  17. [17]
    Morse, Philip M., Queues, Inventories an Maintenance, New York, John Wiley & Sons, 1958.Google Scholar
  18. [18]
    Newell, G. F., Nonlinear effects in the dynamics of car following Operations Research, Baltimore Md 9 (1961) 2, S. 209– 229.Google Scholar
  19. [19]
    Oliver, Robert, Distribution of gaps and blocks in a traffic stream Operations Research, Baltimore Md 10 (1962) 2, S. 197– 217.Google Scholar
  20. [20]
    Rényi, Alfréd, On the Theory of Order Statistics. Acta Mathematica Academiae Scientiarum Hungaricae, Budapest 4 (1953), S. 191– 229.Google Scholar
  21. [21]
    Retzko, Hans Georg, Untersuchung über einfache zahlenmäßige Beschreibung des Behinderungsgrades von Verkehrsströmen mit Hilfe von Zeitlückenverteilungen. MTW Zeitschrift für mod. Rechentechnik und Automation 9 (1962) 4, S. 158 bis 163.Google Scholar
  22. [22]
    Retzko, Georg, Vergleichende Bewertung verschiedener Arten der Verkehrsregelung an städtischen Straßenverkehrsknotenpunkten unter besonderer Berücksichtigung des Faktors Zeit. Forschungsbericht aus der Reihe Straßenbau und Straßenverkehrstechnik 1961, Heft 12.Google Scholar
  23. [23]
    Schneeweiss, Zur Theorie der Warteschlangen. Zeitschrift für handelswissenschaftliche Forschung 12 (1960) 8, S. 471– 508.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1967

Authors and Affiliations

  • Siegfried Lehmann
    • 1
  1. 1.Institut für ArbeitswissenschaftRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations