Advertisement

Aufnahme von Leuchtdichtelinien mit einer Fernsehanlage

  • Witold Wiechowski
  • Günter Dannhauer
  • Richard Schneppendahl
  • Norbert Vormann
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1964)

Zusammenfassung

Die Bildsignalspannung U kann Werte zwischen Null und einem Maximum einnehmen, die man normalerweise sämtlich zum Bildwiedergabegerät überträgt; auf dem Bildschirm sind dann alle Objektpunkte abgebildet, soweit sie von dem Gerät zur optischen Abbildung erfaßt werden. Begrenzt man aber die Übertragung des Bildsignals auf Spannungen, die im Bereich UΔU < U < U + ΔU liegen, dann sind nur noch diejenigen Teile des Objekts im Bild zu sehen, deren Leuchtdichte gerade so groß ist, daß die zugehörigen Signalspannungen im Übertragungsbereich liegen. Je kleiner der übertragene Spannungsbereich 2 ΔU gegenüber den vorkommenden Signalspannungen U ist, desto weniger Objektpunkte werden noch abgebildet. Schließlich, wenn ΔU/U ≪ 1 wird, sind auf dem Bildschirm nur noch einzelne Punkte und Linien zu sehen, die Objektpunkten mit einer bestimmten Leuchtdichte entsprechen. Der Bildschirm zeigt nur noch die gesuchten ‚Leuchtdichtelinien‘.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1968

Authors and Affiliations

  • Witold Wiechowski
    • 1
  • Günter Dannhauer
    • 1
  • Richard Schneppendahl
    • 1
  • Norbert Vormann
    • 1
  1. 1.Rogowski-Institut für ElektrotechnikRhein.-Westf. Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations