Advertisement

Über die Geschwindigkeit der von radioaktiven Stoffen ausgesandten β-Strahlen

  • Franz Wolf
Chapter
  • 7 Downloads
Part of the Sammlung Vieweg book series (SV)

Zusammenfassung

115. Aus den ersten Ablenkungsversuchen von Becquerel und Dorn konnte man schließen, daß eine radioaktive Substanz durchaus nicht nur β- Strahlen einer einzigen homogenen Geschwindigkeit aussendet. Denn das dem Feld unterworfene Strahlenbündel wurde stets nach Art eines kontinuierlichen Spektrums zu einem langen, verwaschenen Bande auseinandergezogen. Demnach hatte es eher den Anschein, als bildete die Strahlung ein gleichmäßiges Gemisch aller möglicher Geschwindigkeiten, von den kleinen der gewöhnlichen Kathodenstrahlen anfangend bis hinauf in die Nähe der Lichtgeschwindigkeit. Darauf deuteten auch die viel zuverlässigeren Versuche Kaufmanns , dessen photographische Kurven die Strahlen verschiedener Geschwindigkeiten, sogar genauer Ausmessung zugänglich, unmittelbar nebeneinander zeigten. Aber schon 1904 fand F. Paschen70), daß die von Radiumsalz ausgehenden β- Strahlen sich auf den beobachteten Geschwindigkeitsbereich nicht gleichmäßig verteilen, sondern daraus einzelne, bestimmte Geschwindigkeiten stark bevorzugen. Abb. 15 zeigt die von ihm benutzte Anordnung im Querschnitt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1925

Authors and Affiliations

  • Franz Wolf
    • 1
  1. 1.Danzig-LangfuhrPolen

Personalised recommendations