Advertisement

Das Steinzeug pp 110-129 | Cite as

Das Brennen

  • Felix Singer
Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Der trockene aber noch ungebrannte Formling besitzt bereits eine auffallend verhältnismäßig hohe Festigkeit. Immerhin ist sein Scherben noch in Wasser aufweichbar. Er ist nicht atmosphärilienbeständig und zerfällt bei feuchter Witterung. Erst durch den Brennprozeß erhält Steinzeug seine eigentliche Vollendung. Die getrocknete Rohware wird zu diesem Zwecke auf Temperaturen erhitzt, die nahe am Schmelzerweichungspunkt der Masse liegen. Erst infolge der bei diesem Brennprozeß eintretenden, sich hierbei abspielenden chemischen und physikalischenVorgangen, die zur Schwindung und Sinterung führen, erhalt der Steinzeugscherben seine besonderen Eigenschaften hinsichtlich Dichte, Härte, Festigkeit und überhaupt Widerstandsfähigkeit gegen physikalische und chemische Eiaüsse und Angriffe aller Art.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1929

Authors and Affiliations

  • Felix Singer
    • 1
  1. 1.CharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations