Advertisement

Die Luftschicht über einem lebenden Bodenüberzug (Rasendecke)

  • Rudolf Geiger
Part of the Die Wissenschaft book series (W, volume 78)

Zusammenfassung

Wie sich die Verhältnisse in der bodennahen Luftschicht bei Anwesenheit einer Pflanzendecke verändern, und in welcher Weise sich die Wechselwirkung zwischen dem Mikroklima und der lebenden Pflanze vollzieht, das wird Gegenstand des VI. Abschnitts sein. Hier soll von Pflanzen nur insoweit die Rede sein, als sie die Beschaffenheit der Bodenoberfläche verändern. Das Pflanzenkleid bedingt in diesem Falle noch keine Veränderungen innerhalb der bodennahen Luftschicht; aber diese Luftschicht als Ganzes ist mitbedingt durch den lebenden Bodenüberzug, so wie etwa die Luftschicht über Sand andere Verhältnisse aufweist als über Fels oder über einer Asphaltstraße. Daher sprechen wir von diesem Bodenüberzug am zweckmäßigsten noch in diesem IV. Abschnitt, der den Einfluß der Unterlage auf das Mikroklima behandelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (355).
    Bartels, J., Verdunstung, Bodenfeucht., Sickerwasser. * Z. f. F., Jagdw. 65, 204–219, 1933.Google Scholar
  2. (356).
    Berg, H., Metzler, H. K., D. Temp., Feuchtefeld in 1.5 m Höhe über d. Flugplatz Hannover. * Erf. Ber. d. D.utsch. Flugwetterd. 9. Folge, Nr. 2, 1934.Google Scholar
  3. (357).
    Friedrich, W., Mess. d. Verdunstung vom Erdboden. * Deutsche Forschung 21, 40–61, 1934.Google Scholar
  4. (358).
    Geiger, R., Mikroklimat. Beschreibung d. Wärmeschichtung am Boden. I. * Met. Z. 53, 357–360, 1936.Google Scholar
  5. (359).
    Geiger, R., dasselbe II. * Met. Z. 54, 133–138, 1937.Google Scholar
  6. (360).
    Geiger, R., Dasselbe III. * Met. Z. 54, 278–284, 1937.Google Scholar
  7. (361).
    Knochenhauer, W., Mikroklimat. Ergänz. zu: Inwieweit sind d. Temp., Feuchtigk.mess. unserer Flughäfen repräsentativ? Erf. Ber. d. Deutsch. Flugwetterd. 9. Folge, Nr. 2, 1934.Google Scholar
  8. (362).
    Leick, E., Prop p, G., Bodentemp., Pflanzenwuchs in ihren wechselseit. Bez. auf d. Insel Hiddensee. * Mitt. a. d. Naturw. Ver. f. Neuvorpommern, Rügen 57/58, 79–113, 1930/31.Google Scholar
  9. (363).
    Münch, E., Nochmals Hitzeschäden an Waldpflanzen. * Naturw. Z. f. Land.-, Forstw. 12, 169–188, 1914.Google Scholar
  10. (364).
    Münch, E., Beob. ü. Erhitzung d. Bodenoberfläche. * Ebenda 13, 249–260, 1915.Google Scholar
  11. (365).
    Newnham, E. V., Observ. of temp. close to the ground on clear calm nights. * Met. Mag. 65, 59, 1930.Google Scholar
  12. (365a).
    Réthly, A., Istambul-Erenköi hömérsékleti megfigyeléseiböl ( Deutsche Zus.fassung). * Az Idöyäräs 1930, Nov./Dez.-Heft.Google Scholar
  13. (366).
    Rouschal, E., D. kühlende Wirkung d. Transpirationsstroms in Bäumen. * Ber. d. D. Botan. Ges. 57, 53–66, 1939.Google Scholar
  14. (367).
    Runge, H., Entstehung v. Bodennebel durch Auspuffgase. * Z. f. angew. Met. 54, 307–308, 1937.Google Scholar
  15. (368).
    Schwalbe, G., Ü. d. Temp.minima in 5 cm über d. Erdboden. Met. Z. 39, 41–46, 1922.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1942

Authors and Affiliations

  • Rudolf Geiger
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
  1. 1.Meteorologisches InstitutForstlichen Hochschule EberswaldeEberswaldeDeutschland
  2. 2.Hermann-Göring-Akademie der Deutschen ForstwissenschaftEberswaldeDeutschland
  3. 3.Universität MünchenMünchenDeutschland
  4. 4.bayerischen LandeswetterwarteDeutschland

Personalised recommendations