Advertisement

3D-Perfekt? — Die „Fernseh“-Brillen

  • Andreas Bartel

Zusammenfassung

Vor einigen Jahren sorgte eine „sensationelle“ Entwicklung für Furore. Das zweidimensionale Medium Fernsehen sollte dreidimensional werden. Jedoch schlugen die Versuchssendungen nicht gerade auf Begeisterung bei den Zuschauern. Der Grund: Um den Tiefeneffekt quasi im Fernsehsessel vermittelt zu bekommen, muße man bei völliger Dunkelheit (außer natürlich dem eingeschalteten Fernseher) eine Filterbrille aufsetzen. Was es damit auf sich hat, wird in den nachfolgenden Kapiteln beleuchtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Andreas Bartel

There are no affiliations available

Personalised recommendations