Advertisement

Akustisch/schwingungstechnische Fahrzeug-Gesamtabstimmung am Beispiel des 7’er BMW (6- und 12-Zylinder-Varianten)

  • R. Lindemann
  • W. Muth
  • F. Czep
Part of the Fortschritte der Fahrzeugtechnik book series (FOFA, volume 2)

Zusammenfassung

Nach einer Bauzeit von neun Jahren wurde das Vorgängermodell durch eine neue 7er Baureihe ersetzt. Dieses Fahrzeug sollte in der automobilen Oberklasse eine Spitzenposition belegen (1). Selbstverständlich war dabei der Wunsch nach hervorragendem Komfort gerade bei der Akustik und der Schwingungsisolation. Beim Auftreten von in der Fahrzeugakustik wohlbekannten Zielkonflikten zu den Grunddisziplinen wie Fahrverhalten und Fahrleistung sollte nach Optimallösungen gesucht werden.Probleme von Bauteilgewicht und Raumbedarf, auch die der Bauteilkosten sowie die Ziele der zukunftssicheren Fertigungs- und Montagetechnik sollten gleichrangig beachtet werden. Der vorliegende Beitrag soll eine begrenzte Auswahl der Akustik-Themen bringen, es werden vorrangig Maßnahmen zur Innengeräuschreduzierung geschildert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    H. Dormeier, H. Kocherscheidt und H. P. Weisbarth: “Der neue BMW 7’”.ATZ 89 (1987) 5Google Scholar
  2. (2).
    A. Fischer, G. Gaede, B. Göschel, H. Schlott und J. Tischer: “Der neue BMW Zwölfzylindermotor mit 5 1 Hubraum”. MTZ 48 (1987) 9Google Scholar
  3. (3).
    G. Gaede:“Akustische Entwicklung des BMW 12-Zylinder-Motors”. Automobilindustrie, in VorbereitungGoogle Scholar
  4. (4).
    A. Sebulke und F. Wanzung: “Das Zweimassenschwungrad - ein neu entwickelter Torsionsdämpfer”.Automobil Revue 23 vom 05. 06. 86Google Scholar
  5. (5).
    J. H. Spurk und R. Andre: “Theorie des Hydrolagers”. Automobil-Industrie 5/85Google Scholar
  6. (6).
    H. Heltmann:“Eigenschaften von Gummilager-Elementen”. Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik (1987) 10Google Scholar
  7. (7).
    H. Appel: “Freie und erzwungene Schwingungen von elastisch gelagerten Fahrzeugmotoren”. Automobilindustrie 3/66Google Scholar
  8. (8).
    N. Peters: “Der Einfluß der Karosserie auf das niederfrequente Innengeräusch”. Unikeller Konferenz, Zürich 1987Google Scholar
  9. (9).
    R. D. Pfanzeder und W. Wohnig: “Der neue BMW 7’ - Teil 3” ATZ 89 (1987) 7/8Google Scholar
  10. (10).
    H. Schmidt: “Rechnergestützte Schwingungskomfortoptimierung eines Pkw”.Sonderdruck zu VDI-Bericht 537 (1984)Google Scholar
  11. (11).
    W. Matschinsky:“Die Schraublenker-Hinterachse - Weiterentwicklung der Schräglenker-Hinterachse”. ATZ 84 (1982) 7/8Google Scholar
  12. (12).
    R. Hofmann, K. Lorenz und E. Sagan: “Der neue BMW 7 ’ - Teil 2”ATZ 89 (1987) 6Google Scholar
  13. (13).
    R. Lindemann, W. Muth, H. Schmidt und W. Tilli: “Akustische Probleme am Antriebsstrang”. VDI-Berichte 499 (1983)Google Scholar
  14. (14).
    Betzold, H. Gahlau, G. Hofele: “Prüfst andsuntersuchungen an Fahrzeugvorbauten als Basis für Schallisolierungen”.DAGA, 1984Google Scholar
  15. (15).
    D. Karg: “Intensitätsmeßtechnik - Eine Methode zur Bestimmung von Fahrzeug-Innengeräuschquellen”. DAGA, 1983Google Scholar
  16. (16).
    A. Ulrich, W. Honsberg und B. Broich:“Holografie als Mittel zur Schallreduzierung - Beispiele aus der Kfz-Entwicklung”.VDI-Berichte 617, 1986Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1988

Authors and Affiliations

  • R. Lindemann
  • W. Muth
  • F. Czep

There are no affiliations available

Personalised recommendations