Advertisement

Entwicklungsschwerpunkte bei der Nutzfahrzeug-Akustik

  • H. P. Fingerhut
  • K. Feitzelmayer
Part of the Fortschritte der Fahrzeugtechnik book series (FOFA, volume 2)

Zusammenfassung

Bereits heute sind aufwendige Geräuschmaßnahmen notwendig, um die in der EG vorgeschriebenen Geräuschgrenzwerte einzuhalten. Am Beispiel einer typischen Schallquellenverteilung eines Schwer-Lkw wird aufgezeigt, welche Geräuschsenkungen an den einzelnen Teilschallquellen Motor, Ansauganlage, Abgasanlage, Triebstrang und Reifen notwendig sind, um im Gesamtgeräusch die zukünftigen Geräuschgrenzwerte (ab 1989) erfüllen zu können.

Zur Verringerung des Motorgeräusches können bei Nutzfahrzeugen verschiedene Kapselkonzepte mit unterschiedlichen Wirkungen angewandt werden. Die Hauptaufgabe bei der Entwicklung besteht zur Zeit darin, diese Lösungen in seriengerechte Konstruktionen ohne Einbußen bei der akustischen Wirksamkeit umzusetzen.

Die Geräuschanteile im Antriebsstrang müssen zum einen durch Maßnahmen an den möglichen Quellen (Getriebe, Hinterachse), zum anderen durch Sekundärmaßnahmen wie Bedämpfung der Gelenkwellen vermindert werden. Weitere Grenzwertsenkungen bei Nutzfahrzeugen müssen zu Lasten der Wirtschaftlichkeit gehen, so daß die Aufgabe des Nutzfahrzeuges nicht mehr optimal erfüllt werden kann. Die nächsten Schritte zur effektiven Geräuschminderung sollten daher z.B. durch intensive Fahrerschulung, wobei zusätzlich auch noch Kraftstoff eingespart werden kann, erfolgen. Unterstützt werden könnten diese Bemühungen durch elektronische Regelsysteme z.B. zur Drehzahlreduzierung im Stadtverkehr.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. (1).
    K.F. Feitzelmayer und Prof.Dr.ing. W.Schröder: Research Projekt for reducing the noise of truck diesel engines, SAE, Diesel Engine Noise Conference 79 0450, 1979.Google Scholar
  2. (2).
    K. Feitzelmayer: Konzepte geräuscharmer Schwer-Lastkraftwagen, VDI-Berichte Nr. 499, 1983.Google Scholar
  3. (3).
    H.P. Fingerhut: Leiser Schwer-Lkw mit Unterflurmotor, UBA-Forschungsbericht 85–105 05 118 /2, 1985.Google Scholar
  4. (4).
    H.P. Fingerhut und K. Feitzelmayer: Engine Encapsulation in a long-haul Truck-Development Aspekts and Limitations, Proc. INTER NOISE 86, Cambridge/USA, 1986.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1988

Authors and Affiliations

  • H. P. Fingerhut
  • K. Feitzelmayer

There are no affiliations available

Personalised recommendations