Advertisement

Die Naturwissenschaft Goethes

  • Walter Heitler

Zusammenfassung

Viel ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten über Goethe’s Naturwissenschaft geschrieben und gesprochen worden. Das Spektrum der Meinungen reicht von brüsker Ablehnung, die diesen Schriften bestenfalls künstlerischen, aber keinerlei wissenschaftlichen Wert zubilligt, bis zur bedingungslosen Verehrung, die sie als einzig zulässige und unfehlbare Naturwissenschaft bezeichnet. Zu Goethe’s Lebenszeit und lange nachher wurden seine Bemühungen von Wissenschaftlern im wesentlichen ignoriert. Den Kritikern, vor allem unter den Physikern, war es leicht gemacht. In der Farbenlehre finden sich in der Tat eine ganze Reihe von Fehlern und Fehlschlüssen, die schon damals den Physikern in die Augen sprangen und die von vornherein Goethe’s Polemik gegen Newton sachlich auf eine ganz falsche Basis zu stellen schienen. Damit wurde auch die didaktische Farbenlehre in den Augen der Physiker diskreditiert1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg + Sohn GmbH, Verlag, Braunschweig 1970

Authors and Affiliations

  • Walter Heitler
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations