Advertisement

Vergleichende Wertung der Arbeitsmotivation

  • Grażyna Lück
Chapter
  • 165 Downloads
Part of the IADM-Mitteilungen book series (IADM, volume 7)

Zusammenfassung

Nach einer systemspezifischen Untersuchung der betrieblichen Motivierungsmaßnahmen stellt sich die logische Frage nach ihrer jeweiligen Wirksamkeit, d.h. nach der erreichten Motivation. Das vorliegende Kapitel soll sich deshalb zunächst mit den Schwerpunkten der Erfaßbarkeit der Motivation beschäftigen, um eine Basis für die Überlegungen zur der Vergleichbarkeit von Motivierungsmaßnahmen zu schaffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ausführlich zu den Methoden der Motivationserfassung vgl. Rosenstiel (1975), S. 75–101.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Graumann (1965), S. 130.Google Scholar
  3. 3.
    Zu der Analyse der Bedingungen und Wirkungen für die Messung der Motivation (S-RSchema) vgl. Neuberger (1974a), S. 37 ff.Google Scholar
  4. Vgl. Heckhausen (1963), S. 23 ff.; vgl.Rosenstiel (1975), S. 80 ff.; vgl. auch Wiswede (1980), S. 93. Der Weg des physiologischen Zugangs bzw. der Phantasie-Gestaltungen soll hier unberücksichtigt bleiben.Google Scholar
  5. 5.
    Vgl. z.B. Brandstätter (1975).Google Scholar
  6. 6.
    Vgl. Neuberger (1974a), S. 33.Google Scholar
  7. 7.
    Auf die rein psychologische Bedingungsanalyse soll hier verzichtet werden. Vgl. dazu Graumann (1965); vgl. Neuberger (1974a).Google Scholar
  8. 10.
    Vgl. Rosenstiel, (1975), S. 408.Google Scholar
  9. 11.
    Auf die Befragungsergebnisse soll hier wegen der bereits erwähnten, noch unbefriedigend bewältigten Schwachstellen dieser Erhebungsverfahren verzichtet werden.Google Scholar
  10. 12.
    Zu der Spezifik der sozialistischen Arbeitszufriedenheit vgl. ausführlich Stollberg (1988), S. 184–210.Google Scholar
  11. 13.
    Vgl. z.B. Neuberger/Allerbeck (1978); Gawellek (1987), insb. S. 23–105.Google Scholar
  12. 14.
    Vgl. Behr (1985), S. 131. Es ist dabei zu beachten, daß die DDR ihre Leistungen bei einer schlechteren Kapitalausstattung im Vergleich zur Bundesrepublik erzielt. Vgl. dazu ebenhda, S. 132 f.Google Scholar
  13. 17.
    Vgl. Wagener (1987), S. 53, S. 58.Google Scholar
  14. 18.
    Vgl. dazu Kruppa (1981), S. 175 f.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Grażyna Lück

There are no affiliations available

Personalised recommendations