Advertisement

Empirische Erhebungen

  • Andreas Matje

Zusammenfassung

Voigt befaßt sich in seiner Monographie mit strategischer Unternehmensplanung.1 Er setzt sich zum Ziel die dafür erforderlichen theoretischen Grundlagen und Konzepte sowie deren praktische Anwendung darzustellen. In diesem Zusammenhang wurde im Frühjahr 1992 vom Seminar für Industriebetriebslehre und Organisation der Universität Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem Institut für internationale betriebswirtschaftliche Forschung, eine schriftliche Befragung über den Einsatz und die Methoden der strategischen Planung bei deutschen Großunternehmen durchgeführt. Der Beschränkung auf Großunternehmen lag die Annahme zugrunde, daß Komplexitäts- und Interdependenzprobleme besonders in großen Unternehmen als Planungshindernisse anzusehen sind. Daraus kann in weiterer Folge der Schluß gezogen werden, daß die Verbreitung spezieller Planungsmethoden gerade bei diesen Unternehmen verstärkt zu erwarten ist.2

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Voigt (Unternehmensplanung)Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. auch für die folgenden Ausführungen Voigt (Unternehmensplanung), S. 47ff.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. auch zu den folgenden Ausführungen Voigt (Unternehmensplanung), S. 173ff.Google Scholar
  4. 4.
    Für alle nachfolgenden Tabellen gilt, daß bei der Angabe von Prozentsätzen Rundungsdifferenzen bestehen können.Google Scholar
  5. 5.
    Vgl. Tab. 4–14, S. 175Google Scholar
  6. 6.
    Vgl. Tab. 4–15, S. 176Google Scholar
  7. 7.
    Vgl. Tab. 4–16, S. 177Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. Tab. 4–15, S. 176Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. Tab. 4–16, S. 177Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Andreas Matje

There are no affiliations available

Personalised recommendations