Advertisement

Personalmanagement im Umbruch

Personalwirtschaftliche Auswirkungen marktorientierter Veränderungsprozesse
  • Manfred Becker
Part of the Wissenschaft & Praxis book series (WIPA)

Zusammenfassung

Die verstärkte Marktorientierung der Unternehmen erfordert eine Neuausrichtung der Unternehmensführung (Picot/Reichwald/Wigand 1996, S. 10). Ziele der am Leitbild des Lean Management orientierten Veränderungsprozesse sind die Senkung der Kosten und die Steigerung der Produktivität des Unternehmens. Kostensenkungspotentiale und Produktivitätsfortschritte ergeben sich durch die Verlagerung einfacher Produktions- und Montagearbeiten in Schwellenländer, die Substitution von Arbeit durch Technik sowie durch eine verstärkte Flexibilität und Prozeßorientierung im Wertschöpfungsprozeß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Ackermann, K.F. (1994): Auf der Suche nach kundenorientierten Organisationsformen des Personalmanagements, in: Kienbaum, J. (Hrsg.): Visionäres Personalmanagement, Stuttgart, S. 271–284.Google Scholar
  2. Arbeitskreis Organisation der Schmalenbach-Gesellschaft/Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V. (1996): Organisation im Umbruch, (Was) Kann man aus bisherigen Erfahrungen lernen?, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 48. Jg., Nr. 6, S. 621–665.Google Scholar
  3. v. Arx, S. (1995): Das Wertschöpfungs-Center als Strukturansatz zur unternehmerischen Gestaltung der Personalarbeit, Darstellung aus Sicht der Wissenschaft, in: Wunderer, R./Kuhn, T. (Hrsg.): Innovatives Personalmanagement. Theorie und Praxis unternehmerischer Personalarbeit, Neuwied/Kriftel/Berlin, S. 423–441.Google Scholar
  4. Bartölke, K./Kiunke, S. (1997): Implosion und Explosion als arbeitsorganisatorische Visionen: Spekulationen über personalwirtschaftliche Konsequenzen und Perspektiven für die Lehre, in: Auer, M./Laske, S. (Hrsg.): Personalwirtschaftliche Ausbildung an Universitäten. Grundfragen, Konzepte und Erfahrungen, München/Mering, S. 116–139.Google Scholar
  5. Becker, M (1992): Strategieorientierte Bildungsbedarfsanalyse, Diskussionsbeitrag des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität-Gesamthochschule Duisburg, Duisburg.Google Scholar
  6. Becker, M. (1993): Personalentwicklung — Die personalwirtschaftliche Herausforderung der Zukunft, Bad Homburg v. d. Höhe.Google Scholar
  7. Becker, M. (1994a): Personalarbeit in turbulenter Zeit, in: Personalwirtschaft, 21. Jg., Nr. 1, S. 17–20.Google Scholar
  8. Becker, M. (1994b): Weiterbildung kann kein Selbstzweck sein, in: Betriebswirtschaftliche Blätter, Nr. 12, S. 588–591.Google Scholar
  9. Becker, M (1994c): Strukturierte Mitarbeitergespräche, in: Schwuchow, K./Gutmann, J./Scherer, H.-P. (Hrsg.): Jahrbuch der Weiterbildung 1994, Düsseldorf, S. 90–95.Google Scholar
  10. Becker, M. (1996): Geändertes Karriereverständnis, Personalentwicklung im Zeichen von Führungs-, Fach-und Projektkarrieren, in: Schlaffke, W./Weiß, R. (Hrsg): Gestaltung des Wandels. Die neue Rolle der Führungskräfte, Köln, S. 84–114.Google Scholar
  11. Becker, M. (1997): Ausbildung und Personalentwicklung, in: Teichmann, U./Wolff, J. (Hrsg.): Die Wohnungswirtschaft am Scheideweg, Berlin, S. 277–308.Google Scholar
  12. Beiersdorf AG (Hrsg.) (o.J.): Beiersdorf Personalpolitik, Hamburg.Google Scholar
  13. BMW AG (Hrsg.) (1996): Die langfristige Personalpolitik im BMW Konzern, München.Google Scholar
  14. Bruhn, M. (1995): Internes Marketing als Forschungsgebiet der Marketingwissenschaft, Eine Einführung in die theoretischen und praktischen Probleme, in: Bruhn, M. (Hrsg.): Internes Marketing. Integration der Kunden-und Mitarbeiterorientierung. Grundlagen, Implementierung, Praxisbeispiele, 1. Aufl., Wiesbaden, S. 13–61.Google Scholar
  15. Drumm, H.J. (1996): Das Paradigma der Neuen Dezentralisation, in: Die Betriebswirtschaft, 56. Jg., Nr. 1, S. 7–20.Google Scholar
  16. Einsiedler, H.E./Rau, S./v. Rosenstiel, L. (1987): Karrieremotivation bei Führungskräften, in: Die Betriebswirtschaft, 47. Jg, Nr. 2, S. 177–183.Google Scholar
  17. Ford-Werke AG (Hrsg.) (o.J.): Verpflichtung des Personalwesens, Köln.Google Scholar
  18. Fröhlich, U. (1998): Employee Self Service, Prozeßorientierung durch Intranet-Anwendungen im HR-Bereich, in: Personalwirtschaft, 25. Jg., Nr. 3, S. 20–21.Google Scholar
  19. Gareis, R./Titscher, S. (1992): Projektarbeit und Personalwesen, in: Gaugler, E./Weber, W. (Hrsg.): Handwörterbuch des Personalwesens, 2. Aufl., Stuttgart, Sp. 1938–1953.Google Scholar
  20. Hesch, G. (1997): Das Menschenbild neuer Organisationsformen. Mitarbeiter und Manager im Unternehmen der Zukunft, Wiesbaden.Google Scholar
  21. Hoffmann, W. (1997): Variable Vergütung und Führen durch Zielvereinbarung, unveröffentlichte Vortragsunterlagen zur 4. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 24.4.1997, Halle (Saale).Google Scholar
  22. Hölterhoff, H./Becker, M. (1984): Ziele beruflicher Weiterbildung aus der Sicht eines Betriebes, in: Woortmann, G. (Hrsg.): Weiterbildungsmodelle und Weiterbildungspraxis in Industrie, Handel, Banken, Versicherungen und Fremdenverkehr, München, S. 15–23.Google Scholar
  23. Mauser, K.-E. (1994): Personalarbeit dahin, wo Personal ist — der geordnete Rückzug des Personalwesens, Vortrag anläßlich des 3. I.I.R.-Personalkongresses, Wiesbaden.Google Scholar
  24. Mercedes-Benz (Hrsg.) (o.J.): Handlungsgrundsätze Personal, Stuttgart.Google Scholar
  25. Picot, A./Reichwald, R. (1994): Auflösung der Unternehmung? Vom Einfluß der IuK-Technik auf Organisationsstrukturen und Kooperationsformen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 64. Jg., Nr. 5, S. 547–570.Google Scholar
  26. Picot, A./Reichwald, R./Wigand, R.T. (1996): Die grenzenlose Unternehmung. Information, Organisation und Management, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  27. Probst, G.J.B. (1993): Organisation, Landsberg am Lech.Google Scholar
  28. Reiß, M. (1994): Abenteuer „Parallellaufbahn“, in: Personalwirtschaft, 21. Jg., Nr. 9, S. 35–38.Google Scholar
  29. Svoboda, M. (1997): Erfolg durch Zielvereinbarung, in: Personalwirtschaft, 24. Jg., Nr. 12, S. 35–41.Google Scholar
  30. Weber, W. (1992): Personalforschung, in: Gaugler, E./Weber, W. (Hrsg.): Handwörterbuch des Personalwesens, 2. Aufl., Stuttgart, Sp. 1690–1700.Google Scholar
  31. Wunderer, R. (1992): Von der Personaladministration zum Wertschöpfungs-Center, in: Die Betriebswirtschaft, 52. Jg., Nr. 2, S. 201–217.Google Scholar
  32. Wunderer, R./Kuhn, T (1992): Zukunftstrends in der Personalarbeit, Schweizerisches Personalmanagement 2000, Bern/Stuttgart/Wien.Google Scholar
  33. Wunderer, R./Kuhn, T (1993): Unternehmerisches Personalmanagement. Konzepte, Prognosen und Strategien für das Jahr 2000, Frankfurt am Main/New York.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Manfred Becker
    • 1
  1. 1.Martin-Luther-Universität Halle-WittenbergHalle (Saale)Deutschland

Personalised recommendations