Advertisement

Rahmenkonzept für ein tourenorientiertes Prozessmanagement

  • Jörg-Oliver Vogt
Part of the Produktion und Logistik book series (PL)

Zusammenfassung

Die operativen Planungsaufgaben eines TPM bestehen in der Planung in Steuerung des kundenspezifischen Produktions- und Logistikprozesses, d.h. in der Auftragsplanung und -steuerung vom Auftragseingang bis zur Auslieferung. Dabei sind die folgenden Teilaufgaben zu lösen:
  • Kundenauftragssteuerung

  • Fertigungs- und Montagesteuerung

  • Versandsteuerung

Diesen operativen Teilaufgaben stehen strategische und taktische Gestaltungsaufgaben gegenüber, welche die Rahmenbedingungen für die operative Planung und -steuerung setzen, und so den Markterfolg einer Unternehmung ebenfalls beeinflussen. Diesen Zusammenhang verdeutlicht die folgende Grafik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 90.
    in Anlehnung an Nyhuis, Wiendahl (1999), S.3Google Scholar
  2. 91.
    Vgl. Zäpfel (2000 [Strategisch]), S.13Google Scholar
  3. 92.
    Vgl. Hoitsch, Lingnau (1995), S. 485Google Scholar
  4. 93.
    Dabei werden unter Varianten nach DIN 199, Teilt (S.9) „Gegenstände ähnlicher Form oder Funktion mit einem in der Regel hohen Anteil identischer Gruppen oder Teile“ verstanden.Google Scholar
  5. 94.
    Vgl. Lingnau (1994), S.108Google Scholar
  6. 95.
    Zum Verwandtschaftsbegriff vgl. Zäpfel (1982), S.51 fGoogle Scholar
  7. 96.
    Al8s Produkttyp oder Produktart bezeichnet man eine Klasse von Varianten. Vgl. Glaser (1991), S. 286Google Scholar
  8. 97.
    Vgl. dazu den Beitrag von Habenicht (1996), S.2040ff.Google Scholar
  9. 98.
    Vgl. Vahrenkamp (1998), S.23 Vgl.Google Scholar
  10. 99.
    Vahrenkamp (1998), S.29 Vgl.Google Scholar
  11. 100.
    Tempelmeier (1983), S.67 Vgl.Google Scholar
  12. 101.
    Tempelmeier (1983), S.70Google Scholar
  13. 107.
    erweitert in Anlehnung an Schulte (1999), 5.309Google Scholar
  14. 108.
    Vgl. Glaser, Petersen (1996), S. 1407Google Scholar
  15. Vgl. Zäpfel (1982), S.304fGoogle Scholar
  16. 110.
    Vgl. Adam (1992), S.17Google Scholar
  17. 111.
    Vgl Fleischmann (1988), S.350Google Scholar
  18. 112.
    Vgl. Zäpfel (1982), S.308Google Scholar
  19. 113.
    Vgl. Geselle (1997), S.11Google Scholar
  20. 114.
    Vgl. Geselle (1997), S.12Google Scholar
  21. 115.
    Vgl. Rieper (1979), S.3Google Scholar
  22. 116.
    Vgl. Kistner, Steven (1993), S. 306Google Scholar
  23. 117.
    Vgl. Kistner, Steven (1993), S. 306Google Scholar
  24. 118.
    Eine Übersicht über Arbeiten in diesem Bereich findet sich bei Steven (1994), S.106-S.110Google Scholar
  25. 119.
    Hax, Meal (1975), S. 53-59, Lermen (1990)Google Scholar
  26. 120.
    Vgl. Steven (1994), S.62Google Scholar
  27. 121.
    Vgl. Stadtler (1996), S.631Google Scholar
  28. 122.
    Vgl. Kistner, Steven (1993), S. 306Google Scholar
  29. 123.
    Vgl. Schneeweiß (1992), S.76-86, Schneeweiß (1994) und Schneeweiß (1995)Google Scholar
  30. 124.
    Vgl. Anthony (1965), S.15Google Scholar
  31. 125.
    Vgl. Steven (1994), S.7Google Scholar
  32. 126.
    Vgl. Stadtler (1996), S.634Google Scholar
  33. 127.
    Vgl. Kistner, Steven (1993), S. 309Google Scholar
  34. 128.
    Vgl. Stadtler (1996), S.636Google Scholar
  35. 129.
    Vgl. Steven (1994), Stadtler (1988)Google Scholar
  36. 130.
    Vgl. Geselle (1997)Google Scholar
  37. Vgl. Lermen(1992)Google Scholar
  38. 132.
    Vgl. z.B.: Kistner, Steven (1993), S. 332ff. oder Zäpfel (1982), S.15ff.Google Scholar
  39. 133.
    Vgl. Kistner, Steven (1993), S. 29Google Scholar
  40. 134.
    Die Zahlen in Klammern geben die Nummer der untersuchten Quelle an. Vgl. dazu Tabelle 3-2 auf Seite 43.Google Scholar
  41. 135.
    der Ansatz von Lermen besteht aus vier Planungsebenen, jedoch ist seine 4,. Ebene außerhalb der hierarchischen Planung innerhalb der Produktionssteuerung zu sehen. Vgl. Lermen (1992). S. 174Google Scholar
  42. 136.
    Vgl. Meyer (1997), S. 79Google Scholar
  43. 137.
    Vgl. Kurbel (1995) S.47Google Scholar
  44. 138.
    Vgl. Gronau (1999), 5. 207 - 224Google Scholar
  45. 139.
    Vgl. Özdamar et al. (1998)Google Scholar
  46. 140.
    Ähnliche Merkmale finden sich auch in der Küchenherstellung, vgl. Bodmann (1996), S.20Google Scholar
  47. 141.
    Vgl. Nyhuis, Wiendahl (1999), S. 11Google Scholar
  48. 142.
    Vgl. Gudehus (1999), S.443Google Scholar
  49. 143.
    Vgl. Pfohl (1996), S.35ff.Google Scholar
  50. 144.
    Vgl. Gottschalk ( 1996, Merkmalsystem), S. 44Google Scholar
  51. 145.
    Vgl. Zäpfel (1996), S.42Google Scholar
  52. 146.
    Vgl. Schulte, Schulte (1992), S. 1045Google Scholar
  53. 147.
    in Anlehnung an Nyhuis, Wiendahl (1999), S.4Google Scholar
  54. 148.
    Nach einer Untersuchung der Prioritäten bei Logistikleistungen von 93 Unternehmen aus verschiedenen Branchen kam das Ziel Liefertreue mit einem Punktewert von 3,5, bei maximal 5 Punkten auf Rang 1: vgl. Gottschalk (1996, Management), S.12Google Scholar
  55. 149.
    Vgl. Scheer (1994), S.48 oder Scheer (2000), S. 126Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Jörg-Oliver Vogt

There are no affiliations available

Personalised recommendations