Advertisement

Personalmarketing für Auszubildende

  • Günter Sauder

Zusammenfassung

Die neuesten Zahlen des Bundesbildungsministeriums zum Stichtag 30. 9. 1990 belegen, daß die Situation für jugendliche Bewerber immer günstiger und für die Unternehmen immer ungünstiger wird:
  • Es wurden 545 200 neue Ausbildungsverträge geschlossen, das sind 38 500 weniger als 1989.

  • Die Gesamtnachfrage nach Ausbildungsplätzen verringerte sich von 602 000 auf 559 000.

  • Das Gesamtangebot an Ausbildungsplätzen lag bei 659 200 und hat sich gegenüber dem Vorjahr um 9400 verringert.

  • Die Relation Angebot zu Nachfrage veränderte sich von 111: 100 im Jahr 1989 auf 118: 100 im Jahr 1990.

  • Die Zahl der unbesetzten Stellen in % des Gesamtangebotes stieg von 13% auf 17%.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Raffee, H./Thiess, M.: Herausforderungen an das Pharmamarketing der 90er Jahre, in: Innovatives Pharma-Marketing, Wiesbaden 1989.Google Scholar
  2. Sauder, G.: Beschaffungsmarketing im Ausbildungsbereich, in: Personalführung 2/1990.Google Scholar
  3. Scholz, C.: Personalmanagement. Informationsorientierte und verhaltenswissenschaftliche Grundlagen, München 1989.Google Scholar
  4. Strutz, H. (Hrsg.): Handbuch Personalmarketing, Wiesbaden 1989.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Günter Sauder

There are no affiliations available

Personalised recommendations