Advertisement

Frischer Wind in einer alten Beziehung? Political Efficacy und die Bundestagswahl 1998

Chapter

Zusammenfassung

Am Abend des 27. September 1998 standen die Ergebnisse der Bundestagswahl fest: Zum ersten Mal in der bundesdeutschen Geschichte kam eine neue Regierung nicht durch einen Koalitionswechsel, sondern durch das Votum der Wähler ins Amt. Die konservativ-liberale Koalition mußte die Regierungsverantwortung abgeben. Sozialdemokraten und Bündnis 90/DIE GRÜNEN standen als ihre Nachfolger bereit. Die politisch-inhaltlichen Folgen dieses spektakulären Regierungswechsels wurden spätestens während der Koalitionsverhandlungen deutlich. Weniger offensichtlich als die programmatischen Veränderungen waren jedoch die Auswirkungen dieses bundesdeutschen Novums auf das Verhältnis der Bürger zur Politik. Lediglich eine kurze Meldung war es der Stuttgarter Zeitung wert, als Renate Köcher vom Allensbacher Institut für Demoskopie zu Jahresbeginn darauf hinwies, der durch die Bundestagswahlen verursachte Regierungswechsel habe den Bürgern „das Gefühl einer ungeheuren Macht“ gegeben. Das Vertrauen gegenüber den Parteien sei so hoch wie schon Jahre nicht mehr.1 Vor dem Hintergrund der wiederkehrenden Lamenti über die Entfremdung der Bürger von der Politik gewinnen die Befunde der Demoskopin an Bedeutung. Aus diesem Grund auch steht die vermeintliche Annäherung zwischen den Bürgern und der Politik im Zentrum dieser Untersuchung. Inwieweit war die Bundestagswahl 1998 ausschlaggebend für den „frischen Wind in der alten Beziehung“ der Bürger zur Politik? Nachdem die Wahl von 1998 in den neuen Bundesländern zudem die erste Erfahrung mit einem demokratischen Machtwechsel darstellte, ist zu prüfen, inwieweit sie sich besonders im Osten Deutschlands auf die Einstellungen zur Politik auswirkten. Und schließlich steht die Frage nach der Dauerhaftigkeit dieses Vertrauensgewinns zur Diskussion an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abramson, Paul R. 1983: Political Attitudes in America, Formation and Change. San Francisco: Freeman & Co.Google Scholar
  2. Almond, Gabriel A./Verba, Sidney 1965: The Civic Culture. Political Attitudes and Democracy in Five Nations. 6th printing. Boston: Little, Brown, and Company.Google Scholar
  3. Anderson, Christopher J./Guillory, Christine 1997: Political Institutions and Satisfaction with Democracy: A Cross-National Analysis of Consensus and Majoritarian Systems, in: American Polititcal Science Review 91, S. 66–81.Google Scholar
  4. Balch, George I. 1974: Multiple Indicators in Survey Research: The Concept ‘Sense of Political Efficacy’. In: Political Methodology 1, S. 1–43.Google Scholar
  5. Baker, Kendall L. 1973: Political Participation, Political Efficacy, and Socialization in Germany. In: Comparative Politics 6, S. 73–98.Google Scholar
  6. Baker, Kendall L./Dalton, Russell J./Hildebrandt, Kai 1981: Germany Transformed. Political Culture and the New Politics. Cambridge, Mass./London: Harvard University Press.Google Scholar
  7. Barber, Benjamin 1994: Starke Demokratie: Über die Teilhabe am Politischen. Hamburg: Rotbuch-Verlag (Original 1984 ).Google Scholar
  8. Bellah, Robert N. et al. 1987: Gewohnheiten des Herzens. Individualismus und Gemeinsinn in der amerikanischen Gesellschaft. Köln: Bund.Google Scholar
  9. Berelson, Bernhard R./Lazarsfeld, Paul F./Mcphee, William N. 1954: Voting. A Study of Opinion Formation in a Presidential Campaign. Chicago: The University of Chicago Press.Google Scholar
  10. Brettschneider, Frank 1995: Öffentliche Meinung und Politik. Eine empirische Studie zur Responsivität des deutschen Bundestages. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  11. Brunner, Wolfram/Walz, Dieter 2000: Die politische Stimmungslage im Vorfeld der Bundestagswahl 1998, in: Pickel, Gert/Walz, Dieter/Brunner, Wolfram (Hg.): Deutschland nach den Wahlen. Opladen: Leske + Budrich, S. 31–56.Google Scholar
  12. Campbell, Angus/Gurin, Gerald/Miller, Warren E. 1954: The Voter Decides. Evanston, Ill./White Plains, NY: Row, Peterson and Co.Google Scholar
  13. Clarke, Harold D./Acock, Alan C. 1989: National Elections and Political Attitudes: The Case of Political Efficacy. In: British Journal of Political Science 19, S. 551–562.Google Scholar
  14. Converse, Philip E. 1972: Change in the American Electorate. In: Campbell, Angus/Converse, Philip E.: The Human Meaning of Social Change. New York: Russell Sage Foundation, S. 327–332.Google Scholar
  15. Craig, Stephen C./Niemi, Richard C./Silver, Glenn E. 1990: Political Efficacy and Trust: A Report on the NES Pilot Study Items. In: Political Behaviour 12, S. 289–314.Google Scholar
  16. Dahl, Robert A. 1956: A Preface to Democratic Theory. Chicago/London: The University of Chicago Press.Google Scholar
  17. Downs, Anthony 1956: Ökonomische Theorie der Demokratie. Tübingen: Mohr (Siebeck).Google Scholar
  18. Finkel, Steven E. 1985: Reciprocal Effects of Participation and Political Efficacy: A Panel Analysis. In: American Journal of Political Science 29, S. 891–913.Google Scholar
  19. Finkel, Steven E. 1987: The Effects of Particiapation on Political Efficacy and Political Support: Evidence from a West German Panel. In: The Journal of Politics 49, S. 441–464.Google Scholar
  20. Fuchs, Dieter 1989: Die Unterstützung des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  21. Gabriel, Oscar W. 1986: Politische Kultur, Postmaterialismus und Materialismus in der Bundesrepublik Deutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  22. Gabriel, Oscar W. 1993: Institutionenvertrauen im vereinigten Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B43, S. 3–12.Google Scholar
  23. Gabriel, Oscar W. 1995: Political Efficacy and Trust, in: The Impact of Values. Beliefs in Government, Vol. IV. Oxford: Oxford University Press, S. 357–389.Google Scholar
  24. Gabriel, Oscar W./Vetter, Angelika 1999: Politische Involvierung und politische Unterstützung im vereinigten Deutschland — Eine Zwischenbilanz. In: Plasser, Fritz et al. (Hrsg.): Wahlen und politische Einstellungen in Deutschland und Österreich. Frankfurt u.a.: Lang, S. 191–236.Google Scholar
  25. GAMSON, William A. 1968: Power and Discontent. Homewood, Ill.: The Dorsey Press.Google Scholar
  26. Hayes, Bernadette/Bean, Clive S. 1993: Political Efficacy: A Comparative Study of the United States, West Germany, Great Britain and Australia. In: European Journal of Political Research 23, S. 261–280.Google Scholar
  27. Inglei-Irrt, Ronald 1995: Kultureller Umbruch. Wertwandel in der westlichen Welt. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  28. Inglehart, Ronald 1997: Modernization and Postmodernization. Cultural, Economic, and Political Change in 43 Societies. Princeton, NJ: Princeton University Press.Google Scholar
  29. Iyengar, Shanto 1980: Subjective Political Efficacy as a Measure of Diffuse Support. In: Public Opinion Quarterly 44, S. 249–256.Google Scholar
  30. Jennings, M. Kent/Allerbeck, K1allS/Rosenmayr, Leopold 1979: Generations and Families: General Orientations. In: Barnes, Samuel H./Kaase, Max et al.: Political Action. Mass Participation in Five Western Democracies. Beverly Hills/London: Sage, S. 449–486.Google Scholar
  31. Lane, Robert E. 1964 (Original 1959 ): Political Life. Why People Get Involved in Politics. New York/London: The Free Press/Collier-Macmillan Ltd.Google Scholar
  32. Lijphart, Arend 1984: Democracies. Patterns of Majoritarian and Consensus Government in Twenty-One Countries. New Haven/London: Yale University Press.Google Scholar
  33. MILBRATH, Lester W./Goel, M. Lal 1977: Political Participation. How and Why do People Get Involved in Politics? 2nd edition. Lanham/New York/London: Rand McNally and Co.Google Scholar
  34. Pateman, Carole 1970: Participation and Democratic Theory. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  35. Parry, Geraint 1972: The Idea of Political Participation. In: Parry, Geraint (Hrsg.): Participation in Politics. Manchester: University of Manchester Press, S. 3–38.Google Scholar
  36. SCHUMPETER, Joseph A. 1993 (Original 1950 ): Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie. 7. erw. Auflage. Tübingen/Basel: Francke.Google Scholar
  37. Vetter, Angelika 1997: Political Efficacy — Reliabilität und Validität. Alte und neue Meßmodelle im Vergleich. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.Google Scholar
  38. Wright, James D. 1981: Political Disaffection. In: Long, Samuel L. (Hrsg.): The Handbook of Political Behavior. Volume 4. New York/London: Plenum Press, S. 1–79.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations