Advertisement

Streuungen

  • Volker Müller-Benedict
Chapter
  • 66 Downloads

Zusammenfassung

Im vorangehenden Teil wurden Parameter, die die Häufung der Werte beschreiben, definiert. Hier geht es um Parameter, die die Streuung der Werte kennzeichnen. Mit beiden Angaben zusammen kann man sich schon ein ungefähres Bild einer Verteilung machen. Streuungs-Parameter sind Kennwerte, die die „Flachheit“ der Verteilung beschreiben: je größer der Parameter, desto „flacher“ die Verteilung. Dabei spielt die Häufigkeit von Ausprägungen in Bezug auf ihre Lage eine Rolle — sind z.B. links „mehr“ Werte als rechts oder in der Mitte. Deswegen sind Streuungs-Parameter nur für mindestens ordinalskalierte Daten definiert. Für nominalskalierte Daten gibt es aber die Möglichkeit, ihre „Heterogeniät“ zu messen (Kap. 6.6).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Volker Müller-Benedict

There are no affiliations available

Personalised recommendations