Advertisement

The Schools of Business — the Business of Schools. Corporate Universities und traditionelle Universitäten in einem sich verändernden Bildungsmarkt

  • Heiko Hilse

Zusammenfassung

Die sich verändernden wirtschaftlichen und technologischen Rahmenbedingungen, denen sich Unternehmen in den letzten Jahren gegenübersehen, beginnen nun verstärkt auf das Bildungssystem durchzuschlagen. Die Einrichtung von Corporate Universities in Großunternehmen sind ein Zeichen dieser Entwicklung. Der vorliegende Beitrag versucht die Konturen des sich verändernden Bildungsmarktes aufzuzeigen und die Rolle von Corporate Universities auf der einen und von traditionellen Universitäten auf der anderen Seite zu untersuchen. Basierend auf einer Auswertung von Falldokumentationen wird ein Modell präsentiert, das den innovativen Kern der Corporate University-Idee herausstellt. Schließlich wird auch der Frage nachgegangen, wie im Hinblick auf die Managementqualifizierung und -entwicklung zukünftige Kooperationsbeziehungen zwischen Unternehmen und Universitäten aussehen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Priddat, B. P., Universities on Markets - Zwölf Thesen, in: Forschung & Lehre, (2000)10, S. 519–521.Google Scholar
  2. [2]
    Davis, S./Botkin, J., The Monster Under The Bed, Simon & Schuster, New York 1994, S. 84–85.Google Scholar
  3. [3]
    Wimmer, R., Wider den Veränderungsoptimismus. Zu den Möglichkeiten und Grenzen einer radikalen Transformation von Organisationen, in: Soziale Systeme, 5(1999)1, S. 159.Google Scholar
  4. [4]
    Stewart, T. A., Intellectual Capital: The New Wealth of Organizations, Doubleday, New York 1997.Google Scholar
  5. [5]
    Quinn, J. B., Intelligent Enterprise: A Knowledge and Service Based Paradigm for Industry, Free Press, New York 1992.Google Scholar
  6. [6]
    Der vorliegende Beitrag erhebt zunächst nur den Anspruch, einige relevante Trends im Bildungsbereich, speziell in der Postgraduierten-Weiterbildung, zu skizzieren und auf tatsächliche bzw. potenzielle Konsequenzen für Unternehmen und Universitäten hin zu befragen. Eine eingehendere theoretische Analyse der komplexen Zusammenhänge im Bildungssystem — etwa aus dem Blickwinkel der Soziologie (Erziehung als gesellschaftliches Funktionssystem, siehe Luhmann, N./Schorr, K.E., Zwischen System und Umwelt. Fragen an die Pädagogik, Suhrkamp, Frankfurt 1996.) oder der Ökonomie (Bildung als öffentliches Gut, Markt-vs. Staatsversagen, vgl. Kerber, W., Bildung, Forschung und Entwicklung: Grenzen staatlicher Politik aus der Perspektive des internationalen Wettbewerbs, in: D. Cassel (Hrsg.), 50 Jahre Soziale Marktwirtschaft. Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft, Bd. 57 (S. 321–365), Poeschel, Stuttgart 1998.) — kann an dieser Stelle nicht geleistet werden.Google Scholar
  7. [7]
    Jarvis, P., Public Recognition of Lifetime Learning, in: Lifelong Education in Europe, 1(1996)1, S. 10–17.Google Scholar
  8. [8]
    Willke, H., Wissensarbeit, in: Zeitschrift für Organisationsentwicklung, (1997)3, S. 4–18.Google Scholar
  9. [9]
    Williams, R.L./Cothrel, J., Four Smart Ways to Run Online Communities, in: Sloan Management Review, Summer 2000, S. 81–91.Google Scholar
  10. [10]
    Vgl. hierzu Bertelsmann Stiftung/Heinz Nixdorf Stiftung (Hrsg.), Studium online. Hochschulentwicklung durch neue Medien, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2000Google Scholar
  11. Ives, B./Jarvenpaa, S. L., Will the Internet Revolutionize Business Education and Research?, in: Sloan Management Review, Spring 1996, S. 3341.Google Scholar
  12. [11]
    Evans, P.B./Wurster, T.S., Strategy and the New Economics of Information, in: Harvard Business Review, September — October 1997, S. 71–82.Google Scholar
  13. [12]
    Hämäläinen/Whinston/Vishik, zitiert in: Kraemer, W., Education Brokerage — Wissensallianzen zwischen Hochschulen und Unternehmen, in: Information Management & Consulting, 14(1999)1, S. 23.Google Scholar
  14. [13]
    Ives, B./Jarvenpaa, S. L., Will the Internet Revolutionize Business Education and Research?, in: Sloan Management Review, Spring 1996, S. 35.Google Scholar
  15. [14]
    Glotz, P., Einleitung, in: Bertelsmann Stiftung & Heinz Nixdorf Stiftung (Hrsg.), Studium online. Hochschulentwicklung durch neue Medien (S. 9–12 ), Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2000, S. 10.Google Scholar
  16. [15]
    vgl. Davis, S./Botkin, J., The Monster Under The Bed, Simon & Schuster, New York 1994, S. 23 ff.Google Scholar
  17. [16]
    Ebenda, S. 15.Google Scholar
  18. [17]
    Prince, C./Stewart, J., The Dynamics of the Corporate Education Market and the Role of Business Schools, in: Journal of Management Development, 19(2000)3, S. 212Google Scholar
  19. [18]
    Töpfer, A., Corporate Universities als Intellectual Capital, in: Personalwirtschaft, (1999)7, S. 35Google Scholar
  20. [19]
    Vgl. die dokumentierten Beispiele in: Hilse, H., Kognitive Wende in Management und Beratung, Wissensmanagement aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden 2000Google Scholar
  21. Kraemer, W., Corporate Universities — Ein Lösungsansatz für die Unterstützung des organisatorischen und individuellen Lernens, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Ergänzungsheft 3/2000, S. 107–129Google Scholar
  22. Müller, M., Virtual Corporate University — DaimlerChrysler geht neue Wege in Executive Education und Knowledge Management, in: Information Management & Consulting, 14 (3), 1999, S. 94–96Google Scholar
  23. Neumann, R.Nollath, J. (HRSG.), Corporate Universities, Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, A&O des Wissens, ZürichGoogle Scholar
  24. Töpfer, A., Corporate Universities als Intellectual Capital, in: Personalwirtschaft, 7, S. 32–37Google Scholar
  25. Deiser, R., Corporate Universities — Modeerscheinung oder strategischer Erfolgsfaktor?, in: Organisationsentwicklung, 17(1998)1 S. 36–49Google Scholar
  26. Davis, S., Botkin, J., The Monster Under The Bed, Simon & Schuster, New York 1994Google Scholar
  27. Tichy, N. M./Sherman, S., Control Your Destiny Or Someone Else Will, Doubleday, New York 1993Google Scholar
  28. Wig-Genhorn, W., The Motorola University — mit Bildung wettbewerbsfähig bleiben, in: Harvard Manager, (1992)1, S. 56–67.Google Scholar
  29. [20]
    Gräsel, C./Mandl, H., Problemorientiertes Lernen: Anwendbares Wissen fördern, in: Personalführung, 32(1999)6, S. 54–62.Google Scholar
  30. [21]
    Jarvis, P., The Practitioner-Researcher - Developing Theory from Practice, JosseyBass, San Francisco 1998, S. 18.Google Scholar
  31. [22]
    Vgl. Deiser, R., Strategisches Management im Wandel: Vom Planungsparadigma zum “Organizational Learning”, in: Hoffmann, M./Al-Ani, A. (Hrsg.), Management Forum: Neue Entwicklungen im Management, Physica, Heidelberg 1994Google Scholar
  32. Hilse, H., Wissen, Sinn und Strategie: Skizze zu einem prozessorientierten Wissensmanagement, in: K. Götz (Hrsg.), Wissensmanagement — zwischen Wissen und Nichtwissen, Rainer Hampp, München 1999, S. 157–176.Google Scholar
  33. [23]
    siehe hierzu Schreyögg, G., Strategische Diskurse: Strategieentwicklung im organisatorischen Prozess, in: Organisationsentwicklung, 17(1998)4, S. 34 ff.Google Scholar
  34. [24]
    Hilse, H., Kognitive Wende in Management und Beratung. Wissensmanagement aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden 2000, S. 332 ffGoogle Scholar
  35. Hilse, H., „Ein Himmelszelt in der Online-Welt“: Der Beitrag von Corporate Universities zum unternehmensweiten Wissensmanagement, Arbeitspapier (zur Veröffentlichung eingereicht ), Private Universität Witten/Herdecke, 2000.Google Scholar
  36. [25]
    Vgl. Hamel, G./Prahalad, C. K., Competing for the Future, Harvard Business School Press, Boston 1994.Google Scholar
  37. [26]
    siehe Stiefel, R. TH., Strategieumsetzende Führungskräfteentwicklung im lernenden Unternehmen, in: Zeitschrift Führung + Organisation, (1997)5, S. 260–263.Google Scholar
  38. [27]
    Argyris, C., Integrating the Individual and the Organization, Wiley, New York 1964.Google Scholar
  39. [28]
    Willke, H., Systemisches Wissensmanagement, Lucius & Lucius UTB, Stuttgart 1998, S. 6.Google Scholar
  40. [29]
    Vgl. z.B. Kraemer, W./Müller, M., Virtuelle Corporate University — Executive Education Architecture und Knowledge Management, in: A.W. Scheer (Hrsg.), Electronic Business und Knowledge Management — Neue Dimensionen für den Unternehmenserfolg, Heidelberg 1999, S. 491–525.Google Scholar
  41. [30]
    Vgl. Brown, J. S./Duguid, P., The Social Life of Information, Harvard Business School Press, Boston 2000Google Scholar
  42. Hilse, H., Kognitive Wende in Management und Beratung, Wissensmanagement aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden 2000Google Scholar
  43. Hilse, H., „Ein Himmelszelt in der Online-Welt“: Der Beitrag von Corporate Universities zum unternehmensweiten Wissensmanagement, Arbeitspapier (zur Veröffentlichung eingereicht ), Private Universität Witten/Herdecke 2000.Google Scholar
  44. [31]
    Vgl. Baecker, D., Die Form des Unternehmens, Suhrkamp, Frankfurt 1993.Google Scholar
  45. [32]
    Stichweh, R., Wissenschaft, Universität, Professionen, Soziologische Analysen, Suhrkamp, Frankfurt 1994.Google Scholar
  46. [33]
    Moore, T. E., The Corporate University: Transforming Management Education, in: Accounting Horizons, 11(1997)1, S. 78.Google Scholar
  47. [34]
    vgl. Keithley, D./Redman, T., University-industry partnerships in management development, A case study of a „world-class“ company, in: Journal of Management Development, 16(1997)3, S. 154–166.Google Scholar
  48. [35]
    Jarvis, P., The Practitioner-Researcher - Developing Theory from Practice, JosseyBass, San Francisco 1998.Google Scholar
  49. [36]
    Davis, S./Botkin, J., The Monster Under The Bed, Simon & Schuster, New York 1994, S. 15Google Scholar
  50. Ives, B. & Jarvenpaa, S.L., Will the Internet Revolutionize Business Education and Research?, in: Sloan Management Review, Spring 1996, S. 33.Google Scholar
  51. [37]
    Vgl. zu dieser Debatte Moller-Boling, D., Die entfesselte Hochschule, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2000Google Scholar
  52. Laske, S./Scheytt, T./Meister-Scheytt, C./Scharmer, C.O., Universität im 21. Jahrhundert, Zur Interdependenz von Begriff und Organisation der Wissenschaft, Rainer Hampp, München 2000Google Scholar
  53. Bertelsmann Stiftung/Heinz Nixdorf Stiftung (HRSG.), Studium online - Hochschulentwicklung durch neue Medien, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2000Google Scholar
  54. Priddat, B. P., Universities on Markets - Zwölf Thesen, in: Forschung & Lehre, (2000)10.Google Scholar
  55. [38]
    Watson, S. R., The Place for Universities in Management Education, in: Journal of General Management, 19(1993)2, S. 14–42.Google Scholar
  56. [39]
    Dass hier große Kulturunterschiede z.B. zwischen Deutschland und den USA zu berücksichtigen sind, zeigt das Beispiel der Morotola University (vgl. Wiggenhorn, W., The Motorola University — mit Bildung wettbewerbsfähig bleiben, in: Harvard Manager, (1992)1,S. 56–67.): Eine große Aufgabe für die Motorola University bestand in den Anfangsjahren erst einmal darin, den vielen ungelernten Mitarbeitern mit Hilfe örtlicher Colleges Lesen und Schreiben beizubringen.Google Scholar
  57. [40]
    z.B. Mintzberg, H., Mintzberg on Management, Free Press, New York 1998, S. 84.Google Scholar
  58. [41]
    vgl. hierzu auch Walger, G., Die Universität in der Wissensgesellschaft, Wittener Diskussionspapier Nr. 61, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Private Universität Witten/Herdecke, 2000.Google Scholar
  59. [42]
    Müller, M., Virtual Corporate University — DaimlerChrysler geht neue Wege in Executive Education und Knowledge Management, in: Information Management & Consulting, 14(1999)3, S. 96Google Scholar
  60. Moore, T. E., The Corporate University: Transforming Management Education, in: Accounting Horizons, 11(1997)1, S. 82Google Scholar
  61. [43]
    Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R./Vollath, J. (Hrsg.), Corporate Universities - Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, A&O des Wissens, Zürich 1999, S. 141 ffGoogle Scholar
  62. [44]
    Segev, E./Raveh, A./Farjoun, M., Conceptual Maps in the Leading MBA Programs in the United States: Core Courses, Concentration Areas, and the Ranking of the School, in: Strategic Management Journal, (1999)20, S. 549–565.Google Scholar
  63. [45]
    vgl. Moore, T. E., The Corporate University: Transforming Management Education, in: Accounting Horizons, 11(1997)1.Google Scholar
  64. [46]
    Z.B. Prince, C./Stewart, J., The Dynamics of the Corporate Education Market and the Role of Business Schools, in: Journal of Management Development, 19(2000)3.Google Scholar
  65. [47]
    Moore, T. E., The Corporate University: Transforming Management Education, in: Accounting Horizons, 11(1997)1.Google Scholar
  66. [48]
    Prince, C./Stewart, J., The Dynamics of the Corporate Education Market and the Role of Business Schools, in: Journal of Management Development, 19(2000)3, S. 217.Google Scholar
  67. [49]
    Moore, T. E., The Corporate University: Transforming Management Education, in: Accounting Horizons, 11(1997)1, S. 84.Google Scholar
  68. [50]
    Davis, S./Botkin, J., The Monster Under The Bed, Simon & Schuster, New York 1994, S. 15Google Scholar
  69. Ives, B. & Jarvenpaa, S.L., Will the Internet Revolutionize Business Education and Research?, in: Sloan Management Review, Spring 1996, S. 90 ff.Google Scholar
  70. [51]
    Vgl. Urdan, T.A./Weggen, C.C., E-Learning: MBA.COM? — Strategies for Success in Online Education, WR Hambrecht & Co., Newsletter June 20, 2000; BRAD-SHAW, D., Deans Take On Dot-Com Interests, in: Financial Times, January 10th, 2000, S. 10.Google Scholar
  71. [52]
    Aus dieser Perspektive erscheint es manchmal geradezu paradox, wenn sich deutsche und europäische Unternehmen fast ausschließlich amerikanische Business Schools als Partner für ihre Lern-und Entwicklungsmaßnahmen aussuchen (siehe hierzu kritisch Prince, C./Stewart, J., The Dynamics of the Corporate Education Market and the Role of Business Schools, in: Journal of Management Development, 19(2000)3, S. 218Google Scholar
  72. Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R./Vollath, J. (Hrsg.), Corporate Universities. Strategische Unternehmensentwicklung durch massgeschneidertes Lernen, A&O des Wissens, Zürich 1999, S. 144Google Scholar
  73. Priddat, B. P., Universities on Markets. Zwölf Thesen, in: Forschung & Lehre, (2000)10, S. 521) bzw. die deutschen Hochschulen den Drang entwickeln, das amerikanische Modell einfach zu imitieren.Google Scholar
  74. [53]
    Sattelberger, T./Heuser, M., Corporate University: Nukleus für individuelle und organisationale Wissensprozesse, in: Sattelberger, T. (Hrsg.), Wissenskapitalisten oder Söldner? Personalarbeit in Unternehmensnetzwerken des 21. Jahrhunderts, Gabler, Wiesbaden 1999, S. 231.Google Scholar
  75. [54]
    Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R./Vollath, J. (Hrsg.), Corporate Universities. Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen (S. 121–156), A&O des Wissens, Zürich, S. 145 ffGoogle Scholar
  76. Kraemer, W., Education Brokerage — Wissensallianzen zwischen Hochschulen und Unternehmen, in: Information Management & Consulting, 14(1999)1, S. 18.Google Scholar
  77. [55]
    Priddat, B. P., Universities on Markets - Zwölf Thesen, in: Forschung & Lehre, (2000)10, S. 520.Google Scholar
  78. [56]
    Lehner, F., Chancen und Grenzen der Virtualisierung an Hochschulen - Bestandsaufnahme und Bewertung der Situation in Deutschland, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Ergänzungsheft 3/2000, S. 57–72Google Scholar
  79. Kraemer, W., Education Brokerage — Wissensallianzen zwischen Hochschulen und Unternehmen, in: Information Management & Consulting, 14(1999)1.Google Scholar
  80. [57]
    Vgl. die verschiedenen Nutzungsszenarien in Kraemer, W., Education Brokerage — Wissensallianzen zwischen Hochschulen und Unternehmen, in: Information Management & Consulting, 14(1999)1, S. 20 ff.Google Scholar
  81. [58]
    Keithley, D./Redman, T., University-industry partnerships in management development - A case study of a „world-class“ company, in: Journal of Management Development, 16(1997)3, 1997, S. 154 ff.Google Scholar
  82. [59]
    Vgl. hierzu Priddat, B. P., Universities on Markets - Zwölf Thesen, in: Forschung & Lehre, (2000)10, S. 519.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Heiko Hilse
    • 1
  1. 1.Universität Witten/HerdeckeWittenDeutschland

Personalised recommendations