Advertisement

Vom Wissensbedarf zum Web-based Training

  • Jörg Klein-Kretzschmar
  • Volker Zimmermann

Zusammenfassung

Durch den steigenden Bedarf an dauerhaft qualifizierten Mitarbeitern gewinnen berufsbegleitende Maßnahmen zur Qualifizierung immer mehr an Bedeutung [1]. Eine wichtige Aufgabe übernehmen hierbei Formen des web-basierten multimedialen Lernens, sogenannte Web-based Training (WBT) ein [2]. Web-based Training kann als Transformation von klassischem Computer-based Training (CBT) in einen Distance Learning Ansatz unter Verwendung web-basierter Applikationen verstanden werden [3]. „Web-based training presents live content, as fresh as the moment and modified at will, in a structure allowing self-directed, self-paced instruction in any topic.“ [4]

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Vgl. Unger, K., Qualifikation ist Zukunft, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 142, 23.6.1998, S. B 1.Google Scholar
  2. [2]
    Vgl. Rüttgers, J., Auf dem Weg in eine neue Lernkultur, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 142, 23.6.1998, S. B 1.Google Scholar
  3. [3]
    Vgl. Horton, W., Designing Web-based Training, New York 2000, S. 2.Google Scholar
  4. [4]
    Vgl. Kilby, T., What is Web-based Training URL: http://www.filename.com/wbt/pages/whatiswbt.htm online: 10.01.2001.
  5. [5]
    Vgl. Klein-Kretzschmar, J., Vom Wissensbedarf zum Web-based Training, in: KnowTech 2000 „Knowledge Engineering, Management, Consulting and Training“ Konferenz Reader, Leipzig 2000.Google Scholar
  6. [6]
    Vgl. Kraemer, W., Vom Knowledge Management zum Learning Service Providing — Leitfaden zur Einführung von E-Learning, in: Scheer, A.-W. (Hrsg.), E-Business — Wer geht? Wer bleibt? Wer kommt?, 21. Saarbrücker Arbeitstagung, Heidelberg 2000, S. 327–349.CrossRefGoogle Scholar
  7. [7]
    In Anlehnung an Milius, F./Zimmermann, V., Neues Wissen — Neue Medien: Internet-basierte Managementkonzepte für Intellectual Capital, in: Scheer, A.-W. (Hrsg.), Electronic Business Engineering — Neue Dimensionen für den Unternehmenserfolg, 20. Saarbrücker Arbeitstagung, Heidelberg 1999, S. 539.Google Scholar
  8. [8]
    Vgl. Haak, J., Interaktivität als Kennzeichen von Multimedia und Hypermedia, in: Issing, L. J., Klisma, P., Informationen und Lernen mit Multimedia, 2. Auflage Weinheim 1997, S. 152–153.Google Scholar
  9. [9]
    Lucas, L., Interactivity: What it is and how do you use it?. Journal of Educational Hypermedia and Multimedia; (1992)1, S. 7–10Google Scholar
  10. [10]
    Vgl. Horton, W., Designing Web-based Training, New York 2000, S. 251 und S. 427.Google Scholar
  11. Vgl. Förster H. P., Zwernemann, M., Multimedia — Die Evolution der Sinne, Neuwied 1993, S. 13.Google Scholar
  12. [12]
    Vgl. Prabhakaran, B., Multimedia Database Management Systems, Boston et al. 1997, S. 3.Google Scholar
  13. [13]
    Vgl. Schicker, T., Informationspräsentation in Multimediasystemen — Grundlagen, Konzepte und Lösungsmöglichkeiten der Informationspräsentation in Hypermediasystemen, Hamburg 1994, S. 11.Google Scholar
  14. [14]
    Vgl. Weidemann, B., Multikodierung und Multimodalität im Lernprozeß, in: Issing, L. J., Klisma, P., Informationen und Lernen mit Multimedia, 2. Auflage Weinheim 1997, S. 65.Google Scholar
  15. [15]
    Haak, J., Interaktivität als Kennzeichen von Multimedia und Hypermedia, in: Issing, L. J., Klisma, P., Informationen und Lernen mit Multimedia, 2. Auflage Weinheim 1997, S. 155Google Scholar
  16. [16]
  17. [17]
    Vgl. Milius, F., E-Learning Framework, in IM Information Management Consulting, 14(1999)1, S. 38–40.Google Scholar
  18. [18]
    Vgl. Jarz, E., Entwicklung multimedialer Systeme-Planung von Lern-und Masseninformationssystemen. Wiesbaden 1997, S. 272–273.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Jörg Klein-Kretzschmar
    • 1
  • Volker Zimmermann
    • 1
  1. 1.imc information multimedia communication GmbHSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations