Advertisement

Klassifikationsmodell für Corporate Universities

  • Wolfgang Kraemer
  • Stefanie Klein

Zusammenfassung

Der Begriff „Corporate University“ wird inzwischen für verschiedenste Lernkonzeptionen in Unternehmen verwendet. Was mit dem Titel „Corporate University“ bezeichnet wird, umfasst bei genauer Analyse eine ganze Bandbreite von Modellen, die von konventionellen Trainingszentren bis zu innovativen Architekturen der unternehmensinternen Lernorganisation reichen [1]. Da der Begriff „Corporate University“ nicht geschützt oder allgemeingültig definiert ist, überrascht es nicht, dass die Unterschiede zwischen den Modellen beträchtlich sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Vgl. Deiser, R., Corporate Universities — Modeerscheinung oder Strategischer Erfolgsfaktor?, in: Organisationsentwicklung, 5(1998)1, S.41.Google Scholar
  2. [2]
    Ebenda, S. 41.Google Scholar
  3. [3]
    Vgl. Morrison, J. L., Corporate Universities: An Interview with Jeanne Meister, http://horizon.unc.edu/ts/vision/2000-07.asp, online: 01.11.2000.
  4. [4]
    Global Learning Resources (Hrsg.), The Uses and Misuses of the Term „Corporate University“ — An attempt to categorize and define today’s corporate university, http://www.glresources.com/corped/whatcu.htm, online: 01.11.2000.
  5. [5]
    Vgl. Meister, J. C. zitiert nach Kraemer, W./Müller, M., Virtuelle Corporate University — Executive Education Architecture und Knowledge Management, in: Scheer, A.W. (Hrsg.): Electronic Business und Knowledge Management — Neue Dimensionen für den Unternehmungserfolg, Physica Verlag, Heidelberg 1999, S. 496–497.Google Scholar
  6. [6]
    Vgl. Meister, J. C., Corporate universities - Lessons In Building A World-Class Work Force, New York 1998, S. 23.Google Scholar
  7. [7]
    Deiser, R., Die Corporate University als integrierte Lernarchitektur, o.O., o.J., S. 1.Google Scholar
  8. [8]
    Hense-Ferch, S., Zehn-Tages-Semester für hoch bezahlte Studenten, http://szarchiv.diz-muenchen.de/REGIS_A11029081;internal&action=body.action, online: 15.01.2001.
  9. [9]
    Nähere Informationen zu Siemens Management Learning sind zu finden unter http://skd.mchm.siemens.de oder in folgenden Veröffentlichungen: Bellmann, M., Siemens Management Learning: A Highly Integrated Model to Align Learning Processes with Business Needs, in: Boshyk, Y., Business Driven Action Learning — Global Best Practices, Macmillan Press, o.O. 2000, S. 141–151
  10. Herbig, U., Siemens Mangement Learning — Online training for managers, in: News and Views, o.Jg.(1998)4, S. 14–18.CrossRefGoogle Scholar
  11. [10]
    Gemäß Telefonat mit Herrn Dr. Udo Dierk, Leiter Management Learning der Siemens AG, München am 31. 01. 2000.Google Scholar
  12. [11]
    Vgl. o.V., The Uses and Misuses of the Term „Corporate University“, in: http://www.glresources.com/WHATCU.HTM (20.07.99).
  13. [12]
    Vgl. Meister, J. C., Corporate universities - Lessons In Building A World-Class Work Force, Revised and Updated Edition, a. a. O., S. 61.Google Scholar
  14. [13]
    Vgl. Fresina, A. J., The Three Prototypes of Corporate Universities, in: Corporate University Review, 5(1997)1, S. 3–6.Google Scholar
  15. [14]
    Vgl. Deiser, R., Corporate Universities — Modeerscheinung oder Strategischer Erfolgsfaktor?, in: Organisationsentwicklung, 5(1998)1, S.41.Google Scholar
  16. [15]
    Ebenda, S. 43f.Google Scholar
  17. [16]
    Ebenda, S. 44.Google Scholar
  18. [17]
    Ebenda, S. 46.Google Scholar
  19. [18]
    Deiser, R., Corporate Universities — Modeerscheinung oder Strategischer Erfolgsfaktor?, in: Organisationsentwicklung, 5(1998)1, S. 45.Google Scholar
  20. [19]
    Ebenda, S. 45.Google Scholar
  21. [20]
    Ebenda, S. 47.Google Scholar
  22. [21]
    Vgl. Aubrey, B., Best Practices in Corporate Universities, in: Neumann, R.Nollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 34–36.Google Scholar
  23. [22]
    Vgl. Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R.Nollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 133–138.Google Scholar
  24. [23]
    Ebenda, S. 132.Google Scholar
  25. [24]
    Ebenda, S. 138.Google Scholar
  26. [25]
    Vgl. Densford, L., Many CUs under development; aim is to link training to business, in: http://www.traininguniversity.com/magazine/nov_dec98/frontl.htm (01.11.2000).
  27. [26]
    Vgl. Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R.Nollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 126.Google Scholar
  28. [27]
    Ebenda, S. 126.Google Scholar
  29. [28]
    Ebenda, S. 126.Google Scholar
  30. [29]
    Vgl. Bertelsmann AG (Hrsg.), Die erste funktionierende Firmen-Uni, http://www.bertelsmann.de/press/press_item?id=1619, online: 08.01.2001 und BÜHRIG, G., Corporate Universities — Innovative Lernarchitekturen eröffnen neue Freiräume, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.03.1999, Nr. 50, Sonderbeilage „Chance Weiterbildung“, S. B7.
  31. [30]
    Vgl. Kraemer, W., Corporate Universities — Ein Lösungsansatz für die Unterstützung des organisatorischen und individuellen Lernens, in: Zeitschrift fir Betriebswirtschaft (ZfB), 70(2000)3, Ergänzungsheft, S. 121.Google Scholar
  32. [31]
    Vgl. Heuser, M./Sattelberger, T., Erste Corporate University in Deutschland: Die Lufthansa School of Business, o.O., o.J., S. 3.Google Scholar
  33. [32]
    Vgl. Kraemer, W., Corporate Universities — Ein Lösungsansatz für die Unterstützung des organisatorischen und individuellen Lernens, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB), 70(2000)3, Ergänzungsheft, S. 117.Google Scholar
  34. [33]
    Vgl. Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R./Vollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 128.Google Scholar
  35. [34]
    Hoster, D.; Svoboda, M., Die Deutsche Bank Universität — Motor des Wandels, o.O., o.J., S. 9–10.Google Scholar
  36. [35]
    Schwertfeger, B., Campus im Hof, in: Wirtschaftswoche, o.Jg.(2000)49, o.S.Google Scholar
  37. [36]
    Ebenda, S. 10.Google Scholar
  38. [37]
    Vgl. Lufthansa School of Business (Hrsg.), Frequently Asked Questions, in: http://www.lhsb.de/seiten/faq.htm (08.01.2001).
  39. [38]
    Mg academy (Hrsg.), mg academy — die Corporate University der mg, Frankfurt o.J., S. 9.Google Scholar
  40. [39]
    Vgl. Mg academy (Hrsg.), mg academy — die Corporate University der mg, Frankfurt o.J., S. 9–10.Google Scholar
  41. [40]
    DaimlerChrysler Corporate University.Google Scholar
  42. [41]
    Deiser, R., Corporate Universities — Modeerscheinung oder Strategischer Erfolgsfaktor?, in: Organisationsentwicklung, 5(1998)1, S. 43.Google Scholar
  43. [42]
    Vgl. Corporate University Xchange (Hrsg.), Survey of Corporate University Future Directions, New York 1999, S. 41.Google Scholar
  44. [43]
    Vgl. Hoster, D./Svoboda, M., Die Deutsche Bank Universität — Motor des Wandels, o.O., o.J., S. 13.Google Scholar
  45. [44]
    Ebenda, S. 13–15.Google Scholar
  46. [45]
    Ebenda, S. 15–16.Google Scholar
  47. [46]
    Vgl. Kraemer, W./Frey, M./Müller, M., Virtual Corporate University — DaimlerChrysler geht neue Wege in Executive Education und Knowledge Management, in: Information Management and Consulting, 14(1999)3, S. 94.Google Scholar
  48. [47]
    Vgl. Allianz Group (Hrsg.), Allianz Management Institute — Führungskräfte-Qualifizierung mit System, München, 1999, S. 7.Google Scholar
  49. [48]
    Deiser, R., Corporate Universities — Modeerscheinung oder Strategischer Erfolgsfaktor?, in: Organisationsentwicklung, 5(1998)1, S. 48.Google Scholar
  50. [49]
    Vgl. Densford, L., Learning from the best: APQC finds what makes a CU successful, http://www.traininguniversity.com/magazine/jan_feb98/apqc.html (01.11.2000).
  51. [50]
    Vgl. Meister, J. C., Corporate Universities — Lessons in Building a World-Class Work Force, New York 1998, S. 51–53.Google Scholar
  52. [51]
    Vgl. Corporate University Xchange (Hrsg.), Survey of Corporate University Future Directions, New York 1999.Google Scholar
  53. [52]
    Vgl. Meister, J. C., Corporate Universities — Lessons in Building a World-Class Work Force, New York, 1998, S. 184–185.Google Scholar
  54. [53]
    Vgl. Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R., Nollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 131.Google Scholar
  55. [54]
    Vgl. Kraemer, W., Corporate Universities — Ein Lösungsansatz fir die Unterstützung des organisatorischen und individuellen Lernens, in: Zeitschrift fir Betriebswirtschaft (ZfB), 70(2000)3, Ergänzungsheft, S. 119.Google Scholar
  56. [55]
    Vgl hierzu zum Beispiel Kraemer, W./Milius, F., Der Virtuelle Campus: Bildungsdienstleistungen für lernende Organisationen, in: Scheer, A.W. (Hrsg.), Organisationsstrukturen und Informationssysteme auf dem Prüfstand, Heidelberg 1997, S. 51–81.Google Scholar
  57. [56]
    Vgl. Töpfer, A., Corporate Universities als Intellectual Capital, in: Personalwirtschaft, 26(1999)7, S. 37.Google Scholar
  58. [57]
    Vgl. Etzhold, S., Absahner und Reformer, in: Die Zeit vom 23.07. 98, S. 25.Google Scholar
  59. [58]
    Hoster, D./Svoboda, M., Die Deutsche Bank Universität — Motor des Wandels, o.O., o.J., S. 9.Google Scholar
  60. [59]
    Vgl. Heuser, M./Sattelberger, T., Erste Corporate University in Deutschland: Die Lufthansa School of Business, o.O., o.J., S. 4.Google Scholar
  61. [60]
    Bertelsmann AG (Hrsg.), Die erste funktionierende Firmen-Uni, in: http://www.bertelsmann.de/press/press_item?id=1619 (08.01.2001).
  62. [61]
    Vgl. Kraemer, W./Frey, M./Müller, M., a.a.O., S. 95.Google Scholar
  63. [62]
    Deiser, R., Vom Wissen zum Tun und zurück. Die Kunst des strategischen Wissensmanagement, in: Schneider, U. (Hrsg.), Wissensmanagement — Die Aktivierung des intellektuellen Kapitals, Frankfurt/Main 1996, S. 58.Google Scholar
  64. [63]
    Scholz, C., Strategische Organisation. Multiperspektivität und Virtualität, 2. Aufl., Landsberg/Lech 2000, S. 71.Google Scholar
  65. [64]
    Vgl. Heuser, M./Sattelberger, T., Erste Corporate University in Deutschland: Die Lufthansa School of Business, o.O., o.J., S. 5.Google Scholar
  66. [65]
    Meister, J. C., Corporate Universities — Lessons in Building a World-Class Work Force, New York 1998, S. 13.Google Scholar
  67. [66]
    Schwuchow, K. H., Lernen auf neuen Wegen, in: Schwuchow, K. H./Gutmann, J. (Hrsg.), Jahrbuch Personalentwicklung und Weiterbildung 1998/99, NeuwiedKriftel 1998, S. 52.Google Scholar
  68. [67]
    Vgl. Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R.Nollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 129.Google Scholar
  69. [68]
    Schwuchow, K. H., Lernen auf neuen Wegen, in: Schwuchow, K. H./Gutmann, J. (Hrsg.), Jahrbuch Personalentwicklung und Weiterbildung 1998/99, NeuwiedKriftel 1998, S. 51.Google Scholar
  70. [69]
    Vgl. Hoster, D./Svoboda, M., Die Deutsche Bank Universität — Motor des Wandels, o.O., o.J., S. 5–8.Google Scholar
  71. [70]
    Vgl. Möhrle, M./Smith, R., Lernen als Motor des Wandels — Ein neuer Ansatz für Executive Education in der Deutschen Bank, in: Neumann, R.Nollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 73.Google Scholar
  72. [71]
    Deiser, R., Die Corporate University als integrierte Lernarchitektur, o.O., o.J., S. 4.Google Scholar
  73. [72]
    Vgl. Kraemer, W., Müller, M., Virtuelle Corporate University — Executive Education Architecture und Knowledge Management, in: Scheer, A.-W. (Hrsg.), Electronic Business und Knowledge Management — Neue Dimensionen für den Unternehmungserfolg, Heidelberg 1999, S. 508–519.Google Scholar
  74. [73]
    Vgl. Stauss, B., Die Rolle deutscher Universitäten im Rahmen einer Corporate University, in: Neumann, R.Nollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 130.Google Scholar
  75. [74]
    Vgl. Scholz, C., Personalmanagement. Informationsorientierte und verhaltenstheoretische Grundlagen, 5. Aufl., München 2000, S. 525.Google Scholar
  76. [75]
    Vgl. Huster, D./Svoboda, M., Die Deutsche Bank Universität — Motor des Wandels, o.O., o.J., S. 16.Google Scholar
  77. [76]
    Vgl. Kraemer, W., Frey, M., Müller, M., Virtual Corporate University — DaimlerChrysler geht neue Wege in Executive Education und Knowledge Management, in: Information Management and Consulting, 14(1999)3, S. 94.Google Scholar
  78. [77]
    Vgl. Meister, J. C., Corporate Universities — Lessons in Building a World-Class Work Force, New York 1998, S. 77–80.Google Scholar
  79. [78]
    Vgl. o.V., Measuring what matters: How to make training count, in: http://www.traininguniversity.com/magazine/sep_oct99/coverl0.htm (01.11.2000).
  80. [79]
    Vgl. Aubrey, B., Best Practices in Corporate Universities, in: Neumann, R./Vollath, J., Corporate University — Strategische Unternehmensentwicklung durch maßgeschneidertes Lernen, Hamburg et al. 1999, S. 42–43.Google Scholar
  81. [80]
    Vgl. o.V., Corporate Universities Emerge as Pioneers in Market-Driven Education, in: http://www.aacsb.edu/publications/newsline/1999/spcorporat_l.html (14.01.2001).
  82. [81]
    Vgl. Kraemer, W., Frey, M., Müller, M., Virtuelle Corporate University — DaimlerChrysler beschreitet neue Wege in Executive Education und Knowledge Management, in: Information Management and Consulting, 14(1999)3, S. 96.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Kraemer
    • 1
  • Stefanie Klein
    • 1
  1. 1.imc information multimedia communication GmbHSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations