Advertisement

Schlußbetrachtung — Total Quality Management als Kosten/Nutzen-Managementphilosophie

  • Thomas Walter
Part of the nbf neue betriebswirtschaftliche forschung book series (NBF, volume 132)

Zusammenfassung

Der grundlegende Baustein eines integrierten Kosten/Nutzen-Managements ist die „richtige“ Philosophie, also die Art des Denkens und des Handelns aller Betroffenen.561 Eine solche Philosphie ist das Total Quality Management (TQM). Eine Befragung von IuD-Leitern hat ergeben, daß beim ranking der IuD-Erfolgsfaktoren die Qualität von lnformationsdienstleistungen als wichtigster eingestuft wird. Danach erst folgen Faktoren, wie IuD-Kompetenz, Schnelligkeit der lnformationsversorgung oder Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringung.562 Ausgangspunkt einer qualitätsorientierten Kosten/Nutzen-Managementphilosophie ist der Nutzer mit seinen Wünschen, Ennartungen und Anforderungen an die Dienstleistungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 561.
    Vgl. Schierenbeck, H.: Kostenmanagement als zentrale bankstrategische Herausforderung, in: Rolfes, B./Schierenbeck, H./Schüller, S. (Hrsg.): Produktivitätsmanagement für Finanzdienstleister — Beiträge zum Münsteraner Top-Management-Seminar, Frankfurt am Main 1992, S. 31.Google Scholar
  2. 562.
    Vgl. Herget, J./Hensler, S.: Informationsvermittlung zu Beginn der 90er Jahre- Teil 3: ErfoIgsfaktoren, in: NfD 6/1992, S. 387.Google Scholar
  3. 563.
    Vgl. Ritter, A: Total Quality Management (TQM) — Grundlagen und Bausteine umfassender Qualitätsförderungskonzepte, in: Schwuchow, W. (Hrsg.): Qualität von Informationsdiensten. 7. Internationale Fachkonferenz der Kommission Wirtschaftlichkeit der Information und Dokumentation KWID in der Deutschen Gesellschaft für Dokumentation e.V. DGD, Frankfurt am Main 1993, S. 104 ff.Google Scholar
  4. 564.
    In Anlehnung an Herget, J.: Qualitätsbewertung von Informationsdiensten — Ansätze, Methoden, Ergebnisse, in: Schwuchow, W. (Hrsg.): Qualität von Informationsdiensten. 7. Internationale Fachkonferenz der Kommission Wirtschaftlichkeit der Information und Dokumentation KWID in der Deutschen Gesellschaft für Dokumentation e.V. DGD, Frankfurt am Main 1993, S. 176.Google Scholar
  5. 565.
    Vgl. Gerberich, C. W.: Anforderungen an das Controlling beirn Aufbau eines Total Quality Managernents, in: controller rnagazin 4/1993, S. 220 f.Google Scholar
  6. 566.
    Vgl. Malinowsky, P./Ring, T.: Wege zu einer leistungsfähigen Organisation. Qualitätsmanagement als Führungsinstrument, in: Blick durch die Wirtschaft vom 04.12.1991, S. 7.Google Scholar
  7. 567.
    Vgl. Gerberich, C. W.: Anforderungen an das Controlling beim Aufbau eines Total Quality Managements, in: Controller magazin 4/1993, S. 221.Google Scholar
  8. 568.
    Vgl. Herget, J.: Qualitätsbewertung von Informationsdiensten — Ansätze, Methoden, Ergebnisse, in: Schwuchow, W. (Hrsg.): Qualität von Informationsdiensten. 7. Internationale Fachkonferenz der Kommission Wirtschaftlichkeit der Information und Dokumentation KWID in der Deutschen Gesellschaft für Dokumentation e.V. DGD, Frankfurt am Main 1993, S. 173.Google Scholar
  9. 569.
    Vgl. Johannsen, C.G.: Umsetzung von TQM bei Informationsdiensten, in: Schwuchow, W. (Hrsg.): Qualität von Informationsdiensten. 7. Internationale Fachkonferenz der Kommission Wirtschaftlichkeit der Information und Dokumentation KWID in der Deutschen Gesellschaft für Dokumentation e.V. DGD, Frankfurt am Main 1993, S. 149 f.Google Scholar
  10. 570.
    Ein Wahlspruch meines hoch verehrten Doktorvaters, Prof. Dr. Erich Priewasser.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Thomas Walter

There are no affiliations available

Personalised recommendations