Advertisement

Zusammenfassung

Im Arbeitskreis von H. Zahn sind einige Peptide synthetisiert worden, deren anomales Verhalten bereits als hydrophober Effekt gedeutet wurde. Die Peptide Glutamylasparagyl-tyrosin (Fahnenstich [42]) und Glycyl-phenylalanyl-phenylalanyl-tyrosin (La France [43]) besitzen phenolische OH-Gruppen, deren pK-Wert 10,7 an Stelle von 10,0 beträgt. Die Erhöhung des pK-Wertes wurde so gedeutet, daß diese Gruppen in hydrophobe Bereiche eingegraben sind. Wenn diese Ansicht stimmt, müssen bei diesen Peptiden beim Überführen von Wasser in eine 8 m wäßrige Harnstofflösung im UV-Spektrum Blauverschiebungen auftreten. Da diese Peptide äußerst schwer wasserlöslich sind, können nur Untersuchungen im Ultraviolettbereich durchgeführt werden.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1967

Authors and Affiliations

  • Manfred Spei
    • 1
  1. 1.Deutsches WollforschungsinstitutTechn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations