Advertisement

Gesetze und Verordnungen der Bergbehörde über Begrenzung der Arbeitszeit bei klimatisch ungünstigen Verhältnissen

  • S. Schirmanski
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 253)

Zusammenfassung

Schon frühzeitig hatte man erkannt, daß zur Erhaltung der Arbeitskraft und der Gesundheit des Menschen bei klimatisch ungünstigen Verhältnissen die Festsetzung einer maximalen Arbeitszeit notwendig sei. Vor einer gesetzlichen Regelung hatten verschiedene Oberbergämter dieser Erkenntnis durch Verordnungen Rechnung getragen. So setzte das OBA Dortmund in einer BPV vom 12.10.1887 im § 14 bei + 29 °C oder mehr eine maximale Schichtzeit von 6 Stunden fest. Die gleichen Bestimmungen traf das OBA Halle in einer BPV vom 7.3.1903 im § 146. Das OBA Breslau lagte in einer BPV vom 18.1.1900 die Temperaturgrenze bei + 30 °C fest.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1956

Authors and Affiliations

  • S. Schirmanski

There are no affiliations available

Personalised recommendations