Advertisement

Ausblenden der Interferenzstreifen

  • Walter Weizel
  • Gerhard Meister
Chapter
  • 14 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 334)

Zusammenfassung

Zur Ausblendung der Interferenzstreifen wird ein Strichgitter benutzt, da ein einzelner Spalt nicht genügend Licht liefert, um die Meßgröße hinreichend weit über den statistischen Rauschpegel des Photomultipliers anzuheben. Das Strichgitter wurde von den optischen Werken J.D. MÖLLER in Wedel in guter Qualität hergestellt. Es besteht aus einer Glasplatte mit chemischem Silberbelag, in den zwanzig durchsichtige Striche von 0,06 mm Breite und 0,164 mm Abstand gezogen sind. Die Strichlänge beträgt 4 mm. Wie die Abbildung 6 zeigt, befindet sich unmittelbar neben dem Strichgitter ein durchsichtiges Feld von 2 mm Breite für Justierzwecke. Dieses durchsichtige Feld liegt während der Messung außerhalb des Interferenzfeldes, so daß hier kein störendes Licht durchtritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1956

Authors and Affiliations

  • Walter Weizel
  • Gerhard Meister

There are no affiliations available

Personalised recommendations