Advertisement

Der Kaufmann im Rechtsleben

  • Georg Kober
  • H. J. Abraham
  • L. Redell
  • Kurt Bußmann
  • Georg Schneider
  • Alfred Diller

Zusammenfassung

Ein junger Kaufmann geht durch die verkehrsreichen Straßen der Stadt, betrachtet die Auslagen in den Schaufenstern der Geschäfte und sieht neue Wohnungen erstehen. Dabei wird ihm klar, daß jedermann täglich Handlungen vornimmt, die rechtlich von Bedeutung sind. Der Mensch muß Verträge schließen, um leben, sich kleiden, wohnen und arbeiten zu können. Doch wie wenig weiß er von den rechtlichen Dingen! Ist deshalb eine allgemeine Rechtskunde dringend erforderlich, so ist der Kaufmann noch mehr als der Angehörige eines anderen Berufes genötigt, sich mit den Grundsätzen des Rechts und des gerichtlichen Verfahrens vertraut zu machen. Denn seine Aufgabe ist es ja gerade, zu kaufen, zu verkaufen und andere Verträge zu schließen. Nicht immer lassen sich seine Geschäfte reibungslos abwickeln. Oft treten unvorhergesehene Schwierigkeiten auf, der Kunde bezahlt z. B. den vereinbarten Preis nicht oder er beanstandet die gelieferte Ware mit Recht oder mit Unrecht als mangelhaft. Was hat dann zu geschehen? Selten wird schon in diesem Zeitpunkt der Rat eines Rechtskundigen in Anspruch genommen. Es ist deshalb notwendig, daß der Kaufmann sich darüber klar wird, welche Maßnahmen er zu ergreifen hat. Dabei muß er wissen, daß es ein besonderes Han — delsrecht gibt, das in wichtigen Fragen von dem Recht des Bürgerlichen Gesetzbuches abweicht.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1960

Authors and Affiliations

  • Georg Kober
    • 1
  • H. J. Abraham
    • 2
  • L. Redell
    • 2
  • Kurt Bußmann
    • 3
  • Georg Schneider
    • 3
  • Alfred Diller
    • 3
  1. 1.DüsseldorfDeutschland
  2. 2.Frankfurt a. M.Deutschland
  3. 3.HamburgDeutschland

Personalised recommendations