Advertisement

Regionale Standortverteilung

  • Wolfgang Rothe
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1915)

Zusammenfassung

Für die graphische Darstellung der Standortverteilung eines Industriezweiges bieten sich zwei grundsätzlich gleichwertige Lösungen an: Einmal kann eine Wägung der einzelnen geographischen Räume nach der Anzahl der in dem betreffenden Industriezweig Beschäftigten erfolgen — also eine Wägung der Arbeitskräfte — und zum anderen ist eine Wägung nach dem Umfang des dort vorhandenen Maschinenparks möglich. Im vorliegenden Fall wird die zweite Verfahrensweise bevorzugt, zumal bei einem Vergleich der in den einzelnen Regionen aufgestellten bzw. betriebsbereiten Spinnspindeln oder Webmaschinen auf ein jüngeres Vergleichsdatum zurückgegriffen werden kann (1. Januar 1964). — Bei den folgenden Angaben handelt es sich in der Regel um installierte Spindeln bzw. Webmaschinen (in place), in bezug auf die Bundesrepublik jedoch um betriebsbereite Anlagen. — Da es sich sowieso nur um einen groben Überblick handeln kann, werden für die Darstellung Umrißkarten gewählt. Die Kartogramme sind in ihrem Maßstab (1: 8 000 000) untereinander vergleichbar, mit Ausnahme der Karte für die Benelux-Länder (1:4000000).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 3.
    Die geschichtliche Entwicklung der westdeutschen Baumwollindustrie findet neben Standortbetrachtungen u. a. ihren Niederschlag in folgenden Veröffentlichungen: Lochmüller, W., Zur Entwicklung der Baumwollindustrie in Deutschland. Jena 1906. Google Scholar
  2. 3a.
    Hamburger, Max, Standortsgeschichte der deutschen Baumwoll-Industrie. Diss., Heidelberg 1911.Google Scholar
  3. 3b.
    Oppel, A., Die deutsche Textilindustrie. Leipzig 1912.Google Scholar
  4. 3c.
    Pfeiffer-Rupp, F., Die Standortsfrage der Baumwollindustrie in Deutschland. Frankfurt a. M. 1920.Google Scholar
  5. 3d.
    Eigenbertz, Eugen, Ursachen der Veränderung in der Lage der deutschen Baumwollindustrie in dem Jahrzehnt nach dem Kriege. Diss., Köln 1931.Google Scholar
  6. 3e.
    Johannsen, O., Die Geschichte der Textilindustrie. Leipzig—Stuttgart—Zürich 1932.Google Scholar
  7. 3f.
    Schürmann, K., Die Struktur der Textilindustrie. Diss., Bonn 1933.Google Scholar
  8. 3g.
    Keilholz, W., Die deutsche Baumwollindustrie. Diss., Köln 1935.Google Scholar
  9. 3g.
    Leeb, Gudrun, Standortsfragen der deutschen Baumwollindustrie. Diss., Würzburg 1938.Google Scholar
  10. 3h.
    Schliesselberger, Friedrich, Die Standorte der Baumwollindustrie im Deutschen Reiche. Diss., Wien 1941.Google Scholar
  11. 3i.
    Niedermayer, Liselotte, Die deutschen Textilgebiete und ihre wirtschaftlichen Probleme seit Ausgang des Krieges. H. 1 der Schriften zur Textilwirtschaft, herausgegeben von der Forschungsstelle für allgemeine und textile Marktwirtschaft an der Universität Münster. Münster (Westf.) 1952.Google Scholar
  12. 4.
    Zur geschichtlichen Entwicklung der jetzigen Standortverteilung siehe die beiden Monographien von Rabell, Jacques, L’Industrie Cotonnière Française. Paris o. J. (um 1956).Google Scholar
  13. 4a.
    Richard, M., L’Industrie Cotonnière Française. Paris 1953.Google Scholar
  14. 5.
    Siehe im einzelnen hierzu J. Lecaillon: Les Industries Textiles dans le Nord et le Pas-de-Calais. Heft 9 des Comité d’Expansion Economique du Nord et du Pas-de-Calais. Lille 1958.Google Scholar
  15. 6.
    Aldenkamp, H., Konzentrationstendenzen in der twentschen Baumwollindustrie. (In Vorbereitung.)Google Scholar
  16. 7.
    » Die Baumwollstraße — Geschichte einer Industrielandschaft«. Erweiterter Nachdruck aus »Westfälische Forschungen«, Bd. 11 – 1958. Münster (Westf.) 1958.Google Scholar
  17. 8.
    Zur geschichtlichen Entwicklung dieses Ballungsraumes siehe Kötter, Heinrich: Die Textilindustrie des deutsch-niederländischen Grenzgebiets in ihrer wirtschaftsgeographischen Verflechtung. H. 2 der Arbeiten zur Rheinischen Landeskunde, herausgegeben vom Geographischen Institut der Universität Bonn. Bonn 1952.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Köln und Opladen 1968

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Rothe
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für allgemeine und textile MarktwirtschaftUniversität MünsterDeutschland

Personalised recommendations