Advertisement

Fettstoffwechselstörungen als Teil des metabolischen Syndroms

Zusammenfassung

Der Begriff des „metabolischen Syndroms“ macht bewußt, daß die meisten kardiovaskulären Risikofaktoren in einem inneren Zusammenhang stehen und bei ein und demselben Patienten quantitativ unterschiedlich ausgeprägt, in qualitativ stets gleichartiger Form vorkommen. Dieser innere Zusammenhang wurde bereits in den 60er Jahren von Mehnert als Wohlstandssyndrom bezeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • R. Rost

There are no affiliations available

Personalised recommendations