Advertisement

Einführung in die Finanzierungslehre

  • Karl Braunschweig
Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Wenn Sie dieses 1. Kapitel als erstes Lernteilprogramm durchgearbeitet haben, sollen Sie
  • den betriebswirtschaftlichen Finanzierungsbegriff interpretieren können

  • erklären können, ob das Einbringen von Branchenkenntnissen, Erfahrungen, Verbindungen u. ä. auch als Finanzierung einer Unternehmung gilt

  • die Finanzierungsanlässe angeben können

  • die Finanzierungsarten systematisieren können

  • die Personen und Institutionen aufführen können, die für die Finanzierung von Unternehmungen in Frage kommens

  • darlegen können, wie ein Kapitalbedarf in einer Unternehmung entstehen und wie er berechnet werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise zum 1. Lernteilprogramm

  1. BECKMANN, L. Kapitalbedarfsrechnung (in HWB, 3. Auflage 1957/ 58, 8, Spalte 2966 ff.)Google Scholar
  2. BÜSCHGEN, H. E. Grundlagen betrieblicher Finanzwirtschaft, Frankfurt/M. 1973Google Scholar
  3. GUTENBERG, E. Finanzierung und Sanierung (in: HWB 2. Aufl. 1938, Spalte 1737 ff.)Google Scholar
  4. GUTENBERG, E. Grundlagen der Betriebswirtschaft, 3. Band, Die Finanzen, 6. Auflage, Berlin-Heidelberg-New York 1973Google Scholar
  5. HAHN, O. (Hrsg.) Handbuch der Unternehmensfinanzierung, München 1971, S. 28 ff. Finanzwirtschaft, München 1975Google Scholar
  6. HENDRIKSON, K. Die Technik der Kreditwürdigkeitsprüfung, Wiesbaden 1956, S. 145 ff.Google Scholar
  7. HORN, A. Betriebsgröße und Kapitalbedarf, Frankfurt/M. 1957Google Scholar
  8. KOCH, H. Betriebliche Planung, Wiesbaden 1961, S. 64–67CrossRefGoogle Scholar
  9. KÖHLER, R. Zum Finanzierungsbegriff einer entsdieidungsorientierten Betriebswirtschaftslehre (in: ZfB 1969, S. 435 ff.)Google Scholar
  10. KOLBE, K. Der Finanzbedarf, 2. Aufl., Düsseldorf 1959Google Scholar
  11. OETTLE, K. Elemente einer Theorie der Finanzpolitik industrieller Unternehmungen, Stuttgart 1966, S. 40 ff.Google Scholar
  12. RIEGER, W. Einführung in die Privatwirtschaftslehre, 3. Aufl., Erlangen 1964, S. 162Google Scholar
  13. SEELBACH, H. und ZIMMERMANN, H.-G Quantitative Kapitalbedarfsanalyse (in: ZfB 1973, S. 329 ff.)Google Scholar
  14. VORMBAUM, H. Finanzierung der Betriebe, 3. Aufl., Wiesbaden 1974, S. 19 ff.Google Scholar
  15. WÖHE, G. Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 11. Aufl. 1973, München, S. 487–492 und S. 495–503Google Scholar
  16. WP-Handbuch 1973 (IdW-Verlag Düsseldorf), S. 1199 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Karl Braunschweig

There are no affiliations available

Personalised recommendations