Advertisement

Die Analyse des Faktormengenverzehrs als Grundlage der Kostentheorie (Die Produktionstheorie)

  • Edmund Heinen

Zusammenfassung

Die Produktionstheorie analysiert und erklärt nur die Zusammenhänge zwischen dem Verzehr von Produktionsfaktor mengen und den diesen Verzehr verursachenden Größen. Produktionstheoretische Aussagensysteme beziehen sich daher noch nicht auf Kosten, sondern nur auf verzehrte (verbrauchte, abgenutzte, genutzte) Mengen an Einsatzgütern und Diensten. Erst die Multiplikation dieser Mengen mit den zugehörigen Werten ergibt die Kosten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vgl. Pareto, V., Manuel d’Economie Politique, Paris 1929.Google Scholar
  2. 2).
    Turgot, A. R. J., Observations sur le mémoire de M. de Saint-Péravy. Oeuvres de Turgot (Daire), 1. Bd., Paris 1844, S. 418–433, hier S. 421. Dies lautet in der Übersetzung von Weddigen:Google Scholar
  3. 4).
    Es ist wahrscheinlich, daß Turgot von rein mengenmäßigen Betrachtungen und nicht von wertmäßigen Überlegungen ausgegangen ist. Dies kommt in der Übersetzung von Weddigen nicht deutlich zum Ausdruck. Vgl. auch Dlugos, G., Kritische Analyse der ertragsgesetzlichen Kostenaussage, Berlin 1961, S. 16 f.Google Scholar
  4. 25).
    Vgl. z. B. Waffenschmidt, W., Produktion, Meisenheim am Glan 1955, S. 226 ff.Google Scholar
  5. 27).
    Zur Diskussion über das Ertragsgesetz vgl. u. a. Dlugos, G., Kritische Analyse der ertragsgesetzlichen Kostenaussage, a. a. O.; Jacob, H., Zur neueren Diskussion um das Ertragsgesetz, ZfhF 1957, S. 598 ff.Google Scholar
  6. derselbe, Das Ertragsgesetz in der industriellen Produktion, ZfB 1960, S. 455 ff.Google Scholar
  7. Koch, H., Untersuchungen über den Gültigkeitsbereich des Gesetzes vom abnehmenden Ertragszuwachs, ZfgSL 1950, S. 309 ff.Google Scholar
  8. LaBmann, G., Die Produktionsfunktion, a. a. O.; Meyer, A., Das Ertragsgesetz in der Industrie, Bern 1951Google Scholar
  9. Weddigen, W., Die Ertragstheorie in der Betriebswirtschaftslehre, ZfB 1960, S. 1 ff. und S. 65 ff.Google Scholar
  10. 57).
    Hier handelt es sich um einen Anwendungsfall für Rummels „Gesetz von der Austauschbarkeit der Maßgrößen“; vgl. dazu Rummel, K., Einheitliche Kostenrechnung, 3. Aufl., Düsseldorf 1949, S. 5 ff.Google Scholar
  11. Vgl. z. B. Graf, O., Arbeitsphysiologie, Wiesbaden 1960, S. 19 f.Google Scholar
  12. 82).
    Vgl. z. B. Krelle, W., Preistheorie, Tübingen—Zürich 1961, S. 58.Google Scholar
  13. 94).
    Vgl. Albach, H., Produktionsplanung auf der Grundlage technischer Verbrauchsfunktionen, in: Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Heft 105, Köln und Opladen 1962, S. 45 ff.; derselbe, Zur Verbindung von Produktionstheorie und Investitionstheorie, in: Zur Theorie der Unternehmung, a. a. O., S. 137 ff.Google Scholar
  14. 106).
    Westphal, W. H., Physik, 16. und 17. Auflage, Berlin—Göttingen—Heidelberg 1953, S. 46.Google Scholar
  15. 131).
    Beispiel: Die Abhängigkeit der Ausbeute an verschieden stark chloriertem Methan in Abhängigkeit von der Verweilzeit. Vgl. Riebel, P., Industrielle Erzeugungsverfahren in betriebswirtschaftlicher Sicht, Wiesbaden 1963, S. 69.Google Scholar
  16. 147).
    Vgl. dazu beispielsweise Schneider, D., Die wirtschaftliche Nutzungsdauer von Anlagegütern als Bestimmungsgrund der Abschreibungen, Köln und Opladen 1961.Google Scholar
  17. 151).
    Vgl. dazu beispielsweise die Ausführungen Gutenbergs über die subjektiven und die objektiven Bedingungen der Ergiebigkeit menschlicher Arbeit sowie die Ausführungen von March und Simon über die Bedingungen, unter denen der Mensch als Individuum bereit ist, an einer Organisation teilzunehmen und sie nicht zu verlassen (Gutenberg, E., Die Produktion, a. a. O., S. 11 ff.; March, J. G. und Simon, H. A., Organizations, New York 1958, S. 84 ff.).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1964

Authors and Affiliations

  • Edmund Heinen
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations