Advertisement

Literaturübersicht

  • Hans Ernst Schwiete
  • Hermann Müller-Hesse
  • Oktay Tekin Orhun
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1077)

Zusammenfassung

Die Strukturen des Kyanits, Sillimanits und Andalusits wurden von W. H. Taylor und Mitarbeitern [3, 4, 5, 6] mit Hilfe von Einkristallaufnahmen bestimmt. Das Charakteristikum der Kristallstrukturen dieser Verbindungen besteht darin, daß die im Gitter vorhandenen Aluminiumionen in zwei Koordinationen vorliegen. Die eine Hälfte von ihnen ist von sechs Sauerstoffionen oktaedrisch umgeben und in Ketten parallel zur c-Achse derart angeordnet, daß stets je zwei Sauerstoffionen den aufeinanderfolgenden Oktaedern gemeinsam sind, diese also an den Kanten zusammenstoßen (Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1962

Authors and Affiliations

  • Hans Ernst Schwiete
    • 1
  • Hermann Müller-Hesse
    • 1
  • Oktay Tekin Orhun
    • 1
  1. 1.Institut für GesteinshüttenkundeRhein.-Westf. Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations