Advertisement

Wärmeübertragung auf eine Flugstaubströmung im senkrechten Rohr

  • Klaus Georg Müller
Chapter
  • 13 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 527)

Zusammenfassung

Unter Flugstaub versteht man eine mit feinkörnigem Gut beladene Gasströmung. Das Gut wird von dem strömenden Gas transportiert und liegt in ihm in gleichmäßiger Verteilung vor. Man spricht daher auch von einer Suspension des Gutes im Gas. Der Bewegung der einzelnen Teilchen in Hauptströmungsrichtung überlagert sich regellos auch eine Bewegung quer dazu. Die Partikeln stoßen dabei an die Wand und werden an dieser reflektiert, wobei der Reflexionswinkel vom Wand- und Gutmaterial abhängt. Untersuchungen hierüber hat O. ADAM [5] angestellt, der auch in einem Film mit hoher Zeitdehnung die Bewegung der Teilchen sichtbar machen konnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 4.
    Bei der Stopfgrenze hört die normale Gutförderung auf. Eine kleine Steigerung der aufgegebenen Gutmenge oder eine kleine Verringerung der Luftgeschwindigkeit hat zur Folge, daß das Gut nicht mehr gleichmäßig in der fördernden Luft verteilt ist. Es beginnt eine Entmischung und Bildung von Materialballen, welche die Rohrleitung verstopfen. Eingehendere Untersuchungen über die Stopfgrenze hat W. BARTH 9] veröffentlichtGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Klaus Georg Müller
    • 1
  1. 1.Institut der Forschungs-Gesellschaft Verfahrenstechnik e.V.Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations