Advertisement

Zusammenfassung

In der chemischen Technik haben Verfahren, bei denen Gase mit körnigen Feststoffen physikalisch oder chemisch in Wechselwirkung treten, eine große Bedeutung. Die feinkörnige Struktur ergibt eine große Phasengrenzfläche und ermöglicht dadurch einen guten Stoff- und Wärmeübergang; oft erhält man damit auch eine große Reaktionsgeschwindigkeit. Gibt man in einen aufwärtsströmenden Gasstrom gekörntes Gut, so können die folgenden drei Möglichkeiten auf eten1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Die Terminologie dieser Erscheinungen erfolgt in Anlehnung an den Vorschlag von E. Wicke und W. Brötz [1]Google Scholar
  2. 2.
    Über Wärmetransport in durchströmten Schüttgutschichten existieren eine Menge Einzelveröffentlichungen, von denen die wichtigsten in der Arbeit von W. Brötz [2] über diesen Gegenstand zitiert sindGoogle Scholar
  3. 3.
    Zusammenfassende Darstellungen über die Wärmetransportprobleme in Wirbelschichten sind von W. Brötz [3] und Ju Chin Chu [4] mit ausführlichen Literaturangaben gegeben wordenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Klaus Georg Müller
    • 1
  1. 1.Institut der Forschungs-Gesellschaft Verfahrenstechnik e.V.Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations