Advertisement

Zusammenfassung

Die Verkokung der Steinkohlen nimmt unter den Kohleverwertungsverfahren den ersten Platz ein. 1955 wurden 46,2 % der deutschen Steinkohlenförderung verkokt. Die bei diesem Prozeß anfallenden Produkte: Koks, Kohlewertstoffe (Teer, Benzol, Ammoniak) und Gas sind einmal wichtige Grundstoffe der Energieversorgung, zum anderen stellen sie mit Hauptrohstoffe metallurgischer (Hüttenkoks) und chemisch-technischer Verfahren dar. Die Erzeugung der Kokereien hat daher mit der allgemeinen wirtschaftlidhen Entwicklung der Bundesrepublik Schritt gehalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Carl Kröger

There are no affiliations available

Personalised recommendations