Advertisement

Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsverfahren

  • Franz Hildebrandt
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 875)

Zusammenfassung

Arbeiten am Zeichen- oder Reißbrett in der Industrie sind das technische Zeichnen und die zeichnerisch-darstellerischen Tätigkeiten des Konstruierens. Nach bestimmten Regeln werden dabei zeichnerische Darstellungsformen angewandt, in denen der Konstrukteur seine schöpferischen Ideen niederlegt und der technische Zeichner die Fertigungsunterlagen für die Werstatt erstellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    TANON De l’attitude physiologique defecteuse des dessinateurs industrielles et de sa pathologie, Anales d’Hygiene 6 (1951) S. 279–284Google Scholar
  2. [2]
    BACHMANN-FORBERG Technisches Zeichnen, B.G. Teubner Verlagsgesellschaft, StuttgartGoogle Scholar
  3. [3]
    de JONG Multimomentaufnahmen, Arbeitswissenschaftlicher Auslandsdienst 1954/Jan., S. 13–20Google Scholar
  4. [4]
    GAUGLER Kapitalbedarf und Vermögensausstattung betrieblicher Arbeitsplätze Teil A: Arbeitsplätze in Leitung und Verwaltung Schriftenreihe der Forschungsstelle für Betriebswirtschaft und Sozialpraxis, München 1958Google Scholar
  5. [5]
    STIER Zweckmäßige Arbeitssitze, Erfahrungsbericht aus dem Max-PlanckInstitut für Arbeitsphysiologie, Dortmund 1956Google Scholar
  6. [6]
    BURWELL Drafting Short Cuts, Machine Design Vol. 28, No. 16 (April 1956) S. 83–85Google Scholar
  7. [7]
    BURWELL A Survey of Pros and Cons of Simplified Drafting, Machine Design Vol. 8, No. 8 (April 1956) S. 96–99Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1960

Authors and Affiliations

  • Franz Hildebrandt

There are no affiliations available

Personalised recommendations