Advertisement

Aufgabenstellung und Versuchsdurchführung

  • Ingeborg Lambrinou-Geurten
Chapter
  • 10 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 761)

Zusammenfassung

Reklamationen über den ungleichmäßigen Ausfall von Färbungen auf Leinengarnen im Rahmen von Lohnaufträgen führten zu einem unserem Institut erteilten Auftrag, Untersuchungen über Möglichkeiten einer einheitlichen Durchfärbung von Leinengarnen anzustellen. Die Einhaltung hoher, dem I-Etikett genügender Echtheiten wurde dabei vorausgesetzt. Färbungen im Strähin, im Pack und in der Kreuzspule sollten berücksichtigt werden. Ferner war die Auswirkung des Färbeverfahrens auf die technologischen und chemischen Eigenschaften (Festigkeit und DP-Grad) des Garns in die Beobachtungen einzubeziehen.

Referenzen

  1. 4.
    Der Wuppertaler Garnbleicherei und Färberei Eduard GOEBEL, WuppertalBarmen sei an dieser Stelle für die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Forschung und Praxis unser Dank ausgesprochenGoogle Scholar
  2. 5.
    Es sei allerdings darauf hingewiesen, daß die Färbezeiten in der Praxis oftmals beträchtlich über dieses Maß hinaus verlängert werden müssen, weil dort eine möglichst exakte Übereinstimmung der Partie mit dem vorgelegten Muster erforderlich ist, die auch bei peinlichster Ausarbeitung der Rezepte im Betriebslabor keineswegs immer auf Anhieb zu erreichen ist. Bei unseren Versuchen begnügten wir uns mit den festgelegten Grundrezepten und nahmen, um einen Unsicherheitsfaktor zu vermeiden, kleine farbliche Abweichungen in Kauf, die durch die Variierung des Verfahrens bedingt warenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1959

Authors and Affiliations

  • Ingeborg Lambrinou-Geurten
    • 1
  1. 1.Techn. Wissenschaftl. Büro für die Bastfaserindustrie BielefeldDeutschland

Personalised recommendations