Advertisement

Strukturuntersuchungen

  • Adolf Dietzel
  • Heinz Jagodzinski
  • Horst Scholze
Chapter
  • 22 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 685)

Zusammenfassung

Vom Siliziumcarbid sind mehrere Modifikationen bekannt. Das kubische SiC (ß-SiC) hat Zinkblende-Typ: Zwei um ein Viertel der Raumdiagonale gegeneinander verschobene kubisch-flächenzentrierte Si- bzw. C-Gitter. Anders ausgedrückt: In die (aufgeweitete) dichteste Kugelpackung von Si-Atomen mit der Folge der (111)-Netzebenen A B C ist ein gleichartiges Kohlenstoff-Gitter eingefügt, das in Richtung der (111)-Ebenennormale um z=3/4 des (111)-Netzebenenabstandes verschoben ist, so daß die Ecken der Si-Tetraeder in den Schwerpunkten der C-Tetraeder sitzen und umgekehrt die Ecken der C-Tetraeder in den Schwerpunkten der SiTetraeder. Das kubische SiC ist also aufgebaut aus Si-C-Doppelnetzen in der Folge ABCABC... (Abb. 1). Die übrigen SiC-Modifikationen unterscheiden sich nur durch eine andere Stapelfolge der Doppelnetze, wobei zwei gleiche Buchstaben hintereinander nicht vorkommen dürfen. Man erhält die hexagonalen und rhomboedrischen Modifikationen SiC I und SiC II dadurch, daß man alle 5 bzw. 6 Doppelschichten einen Doppelfehler einfügt. In Tabelle.3 sind die wichtigsten Modifikationen zusammengestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag / Köln und Opladen 1959

Authors and Affiliations

  • Adolf Dietzel
    • 1
  • Heinz Jagodzinski
    • 1
  • Horst Scholze
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für SilikatforschungWürzburgDeutschland

Personalised recommendations