Advertisement

Zusammenfassung

Die Rauhtiefen einerseits und die sich bei höherer Belastung ergebenden geringsten Schmierschichtstärken andererseits betragen nur einige Tausendstel Millimeter. Nun liefern aber die Berechnungsverfahren der Festigkeitslehre bei der üblichen Bauform der Zapfen und Wellen unter den wirkenden Kräften Verformungen, die über das MaB der zulässigen geringsten Schmierschichtstärke zum Teil erheblich hinausgehen. Dieser Zusammenhang bedarf der Klärung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1956

Authors and Affiliations

  • G. Vogelpohl
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für StrömungsforschungAbteilung ReibungsforschungGöttingenDeutschland

Personalised recommendations