Advertisement

Ergebnisse einiger vom Gaswärme-Institut überwachten Kugelgasbehälterfüllungen

  • Ivo Keunen
Chapter
  • 12 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 925)

Zusammenfassung

Die Vorteile der Kugelgasbehälter, großes Speichervermögen und wenig Platzbedarf, haben viele Ferngas unter Druck beziehende Gaswerke dazu angeregt, bei Behälterneubauten die Kugelform zu wählen. Weil die Vorgänge bei der Inbetriebnahme eines Kugelgasbehälters wesentlich komplizierter sind als bei den Niederdruckbehältern und weil unter Umständen eine beachtliche zündfähige Mischschicht entsteht, haben viele Gaswerke das Gaswärme-Institut mit der Durchführung und Überwachung dieser Füllungen beauftragt. Die Abmessungen einiger dieser Kugeln sind in Tabelle 17 eingetragen. Die Ergebnisse der Füllung sind in Tabelle 18 gesammelt. Dies zeigt, daß für die schnellen Füllungen ein Zusammenhang von kleinen Froude-Zahlen und großen Mischschichten besteht. Die Ergebnisse zeigen aber, daß die Froude-Zahl größer als 10 bei dem Anlauf und größer als 0,015 bei der Hauptfüllung günstig ist. Ein Zusammenhang zwischen der Mischschicht und der Reynolds’schen Zahl ist zu bezweifeln: Die kleinste Mischschicht (Kugel 1) wurde bei einer Füllung festgestellt, bei der die Reynolds’sche Zahl bis 126.000 gesteigert wurde.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag / Köln und Opladen 1960

Authors and Affiliations

  • Ivo Keunen
    • 1
  1. 1.Gaswärme-Institut e. V.Essen-SteeleDeutschland

Personalised recommendations